Kategorie-Archiv: Lieblingsteile

Schöne Masche

7. Oktober 2017

strick-trends

Gerade saßen wir noch am Ufer der Alster und haben den Spätsommer genoßen, schon steht der Herbst in den Startlöchern. Anstatt Sommerbrisen pustet der erste Sturm um die Häuser, Pfützen und Laub füllen die Straßen und spätestens, wenn die Regale der Supermärkte mit Lebkuchen und co. gefüllt sind, wissen wir, dass der Herbst vor der Tür steht.

So schön der Sommer auch war, ein kleines bisschen freuen wir uns doch jedes Jahr auf die stürmische Jahreszeit, die gemütliche Kuschelstunden, heißen Pumpkin Latte, die leuchtende Vorweihnachtszeit und vor allem die wohl schönsten Fashion-Trends des Jahres bereit hält.

Denn wenn sich die Läden mit Strickjacken, Pullovern und neuen Mänteln füllen, schlägt das Modeherz höher. Bei Schmuddelwetter und nasskaltem Regen tut der Seele eben nichts besser, als sich mit den neuen Stricklteilen für den Herbst einzudecken. Deswegen möchten wir euch unsere Lieblingspullis von Esprit zeigen. Die halten nicht nur warm, sondern lassen sich noch dazu ganz einfach zu Jeans, Kleid oder Rock kombinieren und werden zum wichtigsten Key-Piece der Saison. Mit welchen Strickpullovern ihr diese Saison auftrumpfen könnt? Vor allem mit jeder Menge Liebe zum Detail: Volants, Stickereien, extravaganten Kragen, Oversize-Schnitten, floralen Strickmustern und Knoten und Fransen, wie bei diesen Styles!

Hier kommen drei Must-haves, in die es sich lohnt zu investieren:

1 Aufgerüscht: Volants, Rüschen, Wellen: Diese Saison kann es nicht opulent genug sein. Dieser Streifenpulli setzt feine Akzente an Schulter und Kragen!
2 Doppelstrategie: Reinschlüpfen und fertig. Pulli und Bluse gehen eine perfekte Allianz ein und zaubern im Handumdrehen den perfekten Business-Look für jeden Tag.
3 Blütenpracht: Mit filigranen Blumen-Stickereien veredelt, lässt dieser weinrote Pulli schlichte Jeans im Handumdrehen aufblühen.

Alle Pullover von Esprit zum Nachshoppen bekommt ihr HIER

Restsommer

23. August 2017

Endlich gibt es wieder ein lang ersehntes DIY: Bikinioberteil selbst nähen – so klappt es!

Auch wenn sich der August so langsam dem Ende neigt, stehen die aktuellen Temperaturen zum Glück gerade endlich wieder auf Sommer. Zeit zum Baden, Schwimmen und Eis essen. Sommerzeit heißt auch gute Laune, Urlaub und endlich die geliebten Bikinis aus dem Schrank zu holen. Und für alle Badenixen und DIY-Fans ist es kinderleicht auch einen Bikini einfach selbst zu nähen. Mit dem richtigen Stoff und der Nähmaschine hast du schon alles, was du brauchst. Mit dieser Anleitung für ein individuelles Oberteil kann es los gehen.

Los geht’s…

continue reading

Modebotschaft

3. Juli 2017

Trend_Print-Shirts

T-Shirt mit Botschaft: Coole Sprüche, politische Statements und neue Frauen-Power. Das T-Shirt als Leinwand und Medium für plakative Prints und Visual Statements ist zurück. Frucht-Prints von Ananas bis Himbeere weichen Helden unserer Kindheit und lässigen Sprüchen. Tiefenentspannt, abenteuerlustig, kritisch oder witzig und kreativ: Was wir zu sagen haben tragen wir frei heraus ab sofort auf der Brust!

Klare Worte: Die Selbstinszenierung, Dokumentation und Verbreitung unseres Lebens in den sozialen Netzwerken ist zur Selbstverständlichkeit geworden. In einer Zeit der unzähligen Möglichkeiten wächst das Geltungsbedürfnis stetig an. Wir teilen unsere Meinung, unseren Geschmack und Erlebnisse mit Freunden und der ganzen Welt. Frei zu sagen und zu tragen, was wir wollen.

Du bist, was du trägst: Ob verträumte Peantus-Nostalgikerin, Business-Profi im Montags-Blues, Sternensammlerin oder Abenteurerin, die mit offenem Herzen durch das Leben geht: Zeig wer du bist und sag es mit einem Spruch oder Print – ganz einfach auf’s T-Shirt gedruckt. Wie ein Tweed oder Post nur langlebiger, eine kleine subtile Botschaft an die Welt, die zur Stimmung passt, zu den Gedanken, die im Kopf umher kreisen, zu dem, was gerade inspiriert, begeistert und leitet.

Die Statement Shirts von  Esprit werden am besten zur schlichten Jeans oder zum High-Waist Rock kombiniert und kommen so mit ihrer kleinen Botschaft an die Welt besonders schön zur Geltung! Und wer weiß, vielleicht bietet das T-Shirt ja einen Anreiz mal wieder im “wahren” Leben ins Gespräch zu kommen. Und was hast du der Welt zu sagen?

 

 

Wünsch Dir was

16. Juni 2017

Geschenk-online-

Mit den Sommermonaten kommen auch wieder jede Menge Geburtstage und Hochzeiten zur Tür herein geschneit und jedes Mal stellt man sich bei der geballten Partydichte die Frage, welches Geschenk, seinen Weg auf den Gabentisch findet.

In Zeiten, in denen eigentlich jeder doch irgendwie alles hat, was man braucht und im Überfluss des Konsums und der Dinge lebt, verändern sich auch die Geschenke. Zeit statt Zeug, gemeinsame Erlebnisse, schöne Momente und besondere Augenblicke und liebevolle kleine Anekdoten verdrängen große und teuere Geschenke vom Siegertreppchen.
Trotzdem oder gerade, weil ein besonderes und persönliches Geschenk nichts mehr mit Geld, sondern mit Geduld und Achtsamkeit zu tun hat, ist es im Trubel des Alltags manchmal gar nicht so leicht, das passende Geschenk auszusuchen.
Doch mit ein paar einfachen Tricks, ist es gar nicht so schwer, auch auf die letzte Minute ein Geschenk zu finden, das berührt und begeistert.
Und was ist schöner als ehrliche und aufrichtige Bekundungen die sagen “ich mag dich sehr”.

1. Geduld anstatt Geld: Gute Freunde wollen keine teuren Geschenke. Sie wünschen sich ein offenes Ohr, Zeit, die man gemeinsam verbringen kann und ein kleines Zeichen der Zuneigung, das zeigt, wie gut man den anderen kennt. Wer zuhört, geduldig ist, dem anderen aufmerksam folgt und sich merkt, wofür er schwärmt und sich begeistert, der wird vor jedem Geburtstag einen Berg von Ideen haben und braucht gar nicht lange zu überlegen. War es die niedliche Konditorei, wo der Apfelkuchen so besonders lecker schmeckt, und man MOnate vorher einen Tisch reservieren muss, oder die kleine Vase, die im Antiquitätenladen so toll aussah und, bei der man es ewig bereut hat sie doch nicht gekauft zu haben?

2. Selber machen anstatt selber kaufen: Nicht jeder ist mit einem kreativen Händchen gesegnet und trotzdem ist es ganz leicht etwas “Selbstgemachtes” zu verschenken. Es muss nicht immer gleich das große Gemälde oder die selbstgetöpferte Vase sein. Wie wäre es denn z.B. mit einem selbstgebackenen Erdbeerkuchen und dazu frisch geschlagene Vanillesahne, oder ein selbst zusammengestellter Blumenstrauß? Probier das aus, was zu dir passt und was du besonders gut kannst!

3 Worte sagen mehr als Dinge: Wann hast du eigentlich zuletzt einen Brief geschrieben? Und damit ist nicht die To Do Liste oder der Einkaufszettel gemeint, auch auch nicht die E-Mail in der du noch schnell die Fotos vom letzten Urlaub verschickt hast. Sondern ein richtiger Brief, für den du dir Zeit genommen hast. Der auf schönem Papier und in Schönschrift geschrieben ist und in dem du das sagst, was du wirklich denkst und fühlst. Was du den Menschen, die du liebst am meisten wünschst und was sie dir bedeuten. Wenn du daran denkst, wie dein Brief in einigen Jahren plötzlich wieder aus dem Regal segelt und deinem Lieblingsmenschen ein gutes und wohliges Gefühl gibt, wenn er die ersten Zeilen überfliegt. Das kann keine SMS dieser Welt wett machen. Fühlt sich gut an, oder?

4 Mut zum Recherchieren: Auch wenn du die aufmerksamste Freundin überhaupt bist und jeden Lieblingsort und jedes Lieblingsbuch auswendig kennst. Manchmal steht man doch auf dem Schlauch, oder möchte etwas ganz Besonderes verschenken, das aber scheinbar nirgends aufzutreiben ist. Pinterest und co. bieten jede Menge Inspiration um das passende Geschenk online finden ist dann gar nicht mehr so schwer.
Die alte handbemalte Vase, die vor einigen Wochen vom Regal gefallen und zerbrochen ist? Gibt es bestimmt so ähnlich online in einem kleinen Vintage-Shop. Den Gutschein für die Oper oder as Bahnticket in die schönste Stadt der Welt, online gibt es wohl kein Geschenk, das es nicht gibt.

1 Gemeinsame Zeit: Zum Beispiel im Museum mit dem Museumspass der Kunsthalle
2 Liebe Worte: auf schönem Briefpapier mit Monogramm von Milia Druckt
3 Kleine Abenteuer: Das Reisetagebuch von SZ als perfektes Geschenk online finden
4 Süßes Glück: Erdbeer-Törtchen bei Herrn Max
5 Fast ein Unikat: Bemalte Vase von Zara Home
6 Sag es mit Blumen: Oder gleich mit einem Abo von Bloomon

Jahreswechsel

8. Januar 2017

gute-vorsätze

Knapp eine Woche ist das neue Jahr erst alt und schon sind wir nach den freien Tagen wieder aus dem Winterschlaf erwacht und stecken mitten im Trubel des Alltags!

Jedes Jahr kurz vor der Nacht der Nächte, lassen wir die vergangenen Montage revue passieren und ziehen unsere Rückschlüsse. In der Schublade im Schreibtisch liegt noch der Zettel mit den guten Vorsätzen aus dem letzten Jahr, die teils mehr oder weniger eingehalten und umgesetzt wurden. Was wir mitnehmen aus dem alten Jahr sind jede Menge Erinnerungen, schöne, schmerzliche und einzigartige Momente, die das Leben lebenswert gemacht haben und die uns mit ins neue Jahr begleiten.
Und weil wir Rituale und Traditionen so lieben, gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Liste, mit all den guten Vorsätzen und Wünschen, die uns zum Jahresanfang motiviert und voller Tatendrang in die nächsten 12 Monate starten lassen. Diese Drei machen den Anfang:

1. Den Moment genießen: So oft hetzen wir durch den Tag, vom Büro in den Supermarkt, zuhause wartet noch die Wäsche und ehe man sich versieht ist der Tag an uns vorbei gezogen. Die kleinen Augenblicke und Dinge, die das Leben doch eigentlich ausmachen, sehen wir in unserem Tunnelblick aus Stress, Eile und Getriebenheit nicht mehr. Höchste Zeit also, das neue Jahr mit ein bisschen mehr Achtsamkeit zu beginnen. Im Alltag auch mal inne zu halten, bewusst die einfachen Momente zu genießen und sich daran zu erfreuen, wie melodisch der Regen gegen die Fensterscheibe prasselt. Wenn man sich auf die kleinen Dinge konzentriert, erscheinen auch die großen Projekte und Baustellen gar nicht mehr zu schwierig.

2. Zeit für sich selbst nehmen: Statistisch bewiesen melden sich Anfang des Jahres die meisten Leute im Fitnessstudio an. Bis zum Jahresende durchhalten tun jedoch die wenigsten. Dabei hilft Sport uns dabei, den Kopf frei zu bekommen, abzuschalten und unserer Gesundheit, Kondition und dem körperlichen Wohlbefinden auf die Sprünge. Der erste Schritt, um sich selbst zu motivieren, ist die richtige Sportkleidung. Denn schließlich soll man sich beim Sport auch in der eigenen Haut wohlfühlen und bereits der Wechsel ins Sport-Dress signalisierst dem Kopf, dass es jetzt Zeit ist abzuschalten. Neben Leggins und Sportschuhen steht ganz oben auf der Liste der Sport BH. Der unterstützt das Bindegewebe, sorgt für Halt und reduziert bis zu 80% der Eigenbewegung. Dank unterschiedlichen Elasthan-Anteilen, gibt es den passenden Sport BH für jede Sportart.

3. Glücklich sein: Dass Glück neben äußeren Einflüssen auch sehr von der eigenen Einstellung abhängt, ist schon längst kein Geheimnis mehr. Wer positiv durchs Leben geht, sich selbst akzeptiert und Gutes tut, ist glücklicher. Jeder hat mal einen schlechten Tag und manchmal, da scheint sich die Welt gegen uns verschworen zu haben, aber keinen Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Auch schlechte Tage haben ihre Berechtigung. Wer versucht, das Leben entspannter zu sehen, sich selbst nicht zu grämen und Vorwürfe zu machen, weniger meckert und aufregt, sondern vor allem auf die positiven Gefühle und das Gute konzentriert, der wird schon bald eine deutlich positivere Einstellung zu den Dingen haben.

1 Für mehr Achtsamkeit: Die Kunst ein kreatives Leben zu führen
2 Für mehr Motivation: Sport BH und Leggins von Hunkemöller
3 Für mehr Freude an den kleinen Dingen: Blumenabo von Bloomydays
4 Für duftend glückliche Momente: Kerze von Diptyque
5 Für alle guten Vorsätze: Notizblock von odernichtoderdoch

Weihnachtszeit

11. Dezember 2016

Merry-X-Mas-presents

Jedes Jahr auf’s Neue nimmt man sich vor schon im November damit zu beginnen die ersten Geschenke zu besorgen – bereits vor dem großen Trubel nach den schönsten Überraschungen Ausschau zu halten und so dem Vorweihnachtsstress zu umgehen. Aber leichter gesagt als getan.

Daher habe ich eine kleine Tradition eingeführt, mit der das Geschenke-Shoppen wieder Spaß macht. Das ganze Jahr über halte ich die Aufen offen, nach schönen und besonderen Dingen, die mir über den Weg laufen. Oft entdeckt man genau dann, wenn man nicht danach sucht, die einzigartigen Dinge, bei denen man sofort weiß, welcher Lieblingsmensch sich darüber freuen würde. Im Urlaub, in wunderbaren Museums- oder Bücherläden oder aber beim Vorverkauf von Konzert- und Theaterkarten kann man hier ganz entspannt und spontan die schönsten Geschenke entdecken!

Für alle, die ihre Geschenke lieber auf den letzten Drücker kaufen und für die besten Geschenkideen eine kleine Prise Stress benötigen, gibt es zum Glück jede Menge Inspirationsmöglichkeiten. Online-Magazine wie Couch oder Brigitte, aber auch Online-Shops wie Esprit und co. teilen die schönsten und innovativsten Geschenke-Tipps für alle Liebsten mit uns.

Da findet sich dann garantiert auch das ein oder andere Teil für den eigenen Wunschzettel wider!
Noch keine Idee, worüber sich dieses Jahr die beste Freundin oder Mutter freuen darf? Hier sind ein paar schöne Ideen für ganz besondere und mit Liebe ausgewählte Lieblingsstücke!

1 Gut behütet: .. und noch dazu zauberhaft verziert – Kuschelmütze von Esprit
2 So schön kann praktisch sein: Glasbehälter von AYTM
3 Kuschelzeit: Kaschmirschal in Hellgrau von Esprit
4 Goldenes Zeitalter: Vergoldete Ohrstecker von Pieces
5 Auf Samtpfoten: Sandaletten in Smaragdgrün von Esprit
6 Premium Zuckerbombe: Keine Zeit mehr um selbst Kekse zu backen? Diese süßen Plätzchen gibt es bei Mutterland!

Herbstgeflüster

16. Oktober 2016

ponchoCecil1

Von einem Tag auf den anderen war in diesem Jahr der Sommer vorbei! Da saßen wir im September noch abends auf der prall gefüllten Veranda unseres Lieblingsitalieners und kaum war der Oktober da, wanderten nicht nur die Tische und Stühle in den beheizten Innenraum, auch T-Shirt und das leichte Gefühl der letzten Sommerabende wurde durch die klare kalte Herbstluft abgelöst.
Also werden jetzt wieder Mantel und Schal aus dem Schrank gekramt und die Kuschelpullis zur täglichen Allzweckwaffe gegen das nasskalte Oktoberwetter.

Perfekt für die Übergangszeit: Um sich auf die schwankenden Herbsttemperaturen einzustimmen, ist nichts besser eignet als der Layer-Look, oder auch Zwiebellook genannt. Neben Schal, Mantel, Weste und Pulli ist vor allem der Poncho ein wahres Multitalent, denn er lässt sich einfach über dem Winterpulli, oder auch dem Mantel tragen und ist ein unkomplizierter und kuscheliger Ersatz zur Strickjacke. continue reading

Bildgewand

31. Juli 2016

Karl-Lagerfeld-Fendi-Collection-2

Dass Kunst und Mode sich seit jeher voneinander inspirieren und beeinflussen lassen, ist kein Geheimnis mehr. Doch wenn große Modeschöpfer wie Karl Lagerfeld, sich von den mystisch, fabelhaften Märchenillustrationen des Kay Nielsen inspirieren lassen, fühlen wir uns, als würden die nordischen Märchen in den langen, schweren, feenartigen Roben wieder zum Leben erweckt werden.

Karl-Lagerfeld-Fendi-Collection-3

Kay Nielsen, der als Meister der Jugendstilillustration gilt, hat bereits 1914 mit seinen Illustrationen zum skandinavischen Märchenband “Östlich der Sonne und westlich des Mondes” Kinder und Erwachsene gleichermaßen mit seinen filigranen, ornamentalen und farbgewalten Illustrationen in den Bann gezogen und nun Karl Lagerfeld zu seiner fantastischen Fendi-Kollektion “Legends and Fairytales” inspiriert. Die Kollektion überträgt nicht nur die filigranen Illustrationen auf wallende Stoffe, sondern gleichermaßen auch das eisige und betörende Gefühl des kalten Nordens, der Sagen, Märchen und Mythen in den transparent überlagernden, aufwändig verzierten und wogenden Gewändern.

Bildschirmfoto 2016-07-31 um 16.21.15

Wenn man durch den neu aufgelegten und aufwendig verarbeiteten Bildwand blättert, so begegnen einem unglücklich Liebende, edle Prinzen, hohe Burgen, gruselige Trolle und flatterhafte Feen und in Gedanken träumt man sich in die kalten Wälder, eisigen Hügel und gefrorenen Seen des Norden, wo hinter hohen Tannen noch die Feen wohnen.
Endlich sind die Märchen in einem großen Sammelband wieder zusammengetragen worden und erstrahlen mit den Illustrationen von Kay Nielsen in neuer Pracht. Und sie verzaubern auch heute noch mit unbändiger Magie und Schönheit, sowohl auf dem Papier, als auch textil verwandelt in magisch anmutenden und märchenhaften Roben. Hier könnt ihr das wunderbare Märchenbuch von TASCHEN kaufen.

Geschmückt

18. Juli 2016

BrandfieldUhren
Schmuck kann ja eine heikle Sache sein. Nirgens anders ist es schwieriger den Geschmack des Anderen zu treffen. Funkelnde Strasssteine, sportliches Kautschuk, oder doch lieber schlicht, filigran und ohne viel Schnick-Schnack? Wer Schmuck verschenkt trifft allzu gerne einen sensiblen Punkt, denn schließlich bewahrt jedes Schmuckstück jede Menge Erinnerungen, Gefühle und Geschichten und oft ist daher die Enttäuschung beim Beschenkten groß!

Ein Schmuckstück mit dem man zum Glück nur selten ins Fettnäpfchen tritt, ist die Armbanduhr. Besinnt man sich auf zeitloses Design, also Klassiker mit einer besonderen Note, dann liegt man hoffentlich goldrichtig.

Bei der Armbanduhr trifft Schmuck auf Funktionalität und gerade dieser Aspekt macht sie so besonders. Wenn gutes Design und Funktion mit einher gehen, dann passt eine schlichte und feine Uhr wohl zu fast jeder Besitzerin!

Inzwischen haben zahlreiche Marken den Uhrenmarkt erobert, ganz vorne mit dabei die Skandinavier, die es wie niemand sonst verstehen Schlichtheit und Eleganz in purem Understatement zu vereinen.
Meine drei Favoriten habe ich hier zusammengestellt. Das Label Paul Hewitt, das maritime Einflüsse in seine Kollektionen bringt stammt sogar aus Norddeutschland. Und bei dem niederländischen Label OOZOO trifft schlichtes Design auf futuristisch Elemente in Form von übergroßen Zahlen und spannende Materialkombinationen.

Diese drei Lieblingsstücke und mehr gibt es im niederländischen Online-Shop Brandfield zu entdecken. Gleich stöbern und neben den hübschen Uhren auch das ein oder andere Schmuckstück entdecken… Den eigenen Geschmack kennt man ja bekanntlich selbst am Besten!

Heimelig

10. Juni 2016

Heute: Der liebe Wahnsinn des Zusammenwohnens.

Wenn man sich zu zweit eine 40qm Wohnung teilt, dann stellt einen das vor ziemlich große Herausforderungen auf kleinem Raum und erfordert jede Menge Improvisationstalent, was das harmonische Zusammenleben, aber vor allem auch, was eine stilvolle und praktische Einrichtung betrifft. Denn zwei Personen, die das Sammeln, Stöbern und Entdecken von Dingen lieben, auf kleinem Raum zu verstauen ist gar nicht mal so leicht. Aber die Übung macht den Meister und so gibt es zum Glück ja jede Menge hochintelligenter Möbelstücke, die Beziehungskrisen vorbeugen und Harmonie verbreiten. Als wir also vor ein paar Jahren zusammengezogen sind, ging das Recherchieren los… Wo gibt es einen Küchentisch, der maximal 1m breit ist, wo findet man einen schönen Couchtisch, der jede Menge Ablage bietet, ohne dabei vollgestopft auszusehen? Wir haben ein Möbelhaus nach dem anderen besucht, sind durch jede Menge Online-Shops, wie moebel.de und über Flohmärkte gestöbert und nach und nach fündig geworden!

Ganz oben auf der Liste: ein Schlafsofa! Denn schließlich sollen sich auch in einer kleinen Wohnung die Gäste wohlfühlen. Kurzerhand wird dann das Wohnzimmer zum Gästezimmer umgewandelt und am nächsten Morgen alles wieder ruck zuck zusammengeklappt. Schlafsofas, in denen man in tollen geheimen Fächern auch noch all die Decken und Kissen verstauen kann, sind da besonders praktisch. Wo wir bei Lagern sind… Auf kleinem Raum macht die Not ja bekanntlich erfinderisch. Da werden Schubladen unter das Bett montiert, Couchtische bekommen eine zweite Ebene verpasst und Stühle werden kurzerhand zum Kleiderständer.

Trotzdem muss man bei all der Liebe zum Kleinen manchmal aber doch zurückstecken, denn ein großer Kleiderschrank, oder gar Schuhschrank, gemütlicher Kuschelsessel und praktischer Abstellraum, sind leider bei begrenzter Fläche einfach nicht drin. Darum heißt es manchmal, wenn es mal wieder kriselt, weil die Flurschranktür vor lauter Mänteln und Jacken, die sich da ganz plötzlich so rein geschlichen haben über den Schlussverkauf, mal wieder nicht zugeht: Einfach zusammen auf das Schlafsofa kuscheln und gemeinsam von einer größeren Wohnung träumen! Wie ich die Einrichten würde? Hier wären ein paar Ideen!

Und wer jetzt so richtig in Einrichtungsstimmung gekommen ist, der findet im Online-Shop moebel.de alles was das Wohnherz begehrt!

Alle verwendeten Bilder stammen aus dem Online-Shop moebel.de.

Frühlingsgefühle

13. März 2016

sacha-blogger-lookOft können wir kaum abwarten, dass unser Leben endlich eine Wendung nimmt, dass wir uns in ein neues Abenteuer stürzen können und die nächste Etappe im Leben beginnt! Im Studium, da rasen wir durch die Semester, bewältigen eine Klausur nach der nächsten, nur um bloß schnell genug den Abschluss in der Tasche zu haben und mit dem ersten richtigen Job die eigene Karriere zu starten.

Blogger-Foto-sacha

continue reading

Linientreu

17. Januar 2016

Linientreu

Neues Jahr, neue (Mode-)Vorsätze! Pünktlich zum Jahreswechsel werden jedes Jahr in unzähligen Wohn- und Arbeitszimmern Papier und Stifte hervorgekramt, um sie aufzuschreiben, die stichpunktartigen magischen Sätze, mit Hilfe derer im nächsten Jahr alles anders werden soll.

Die zuerst nur wage im Kopf umher kreisenden Wünsche und Ziele werden schwarz auf Weiß auf dem immer voller werdenden Papier manifestiert.
Dass viele dieser Vorsätze bereits in den ersten Wochen des neuen Jahres gebrochen werden, ist Gang und Gebe. Zu Gross ist das Verlangen nach Süßigkeiten, gemütlichen Abenden auf dem Sofa anstatt im Fitnessstudio und der Rückfall in die geliebten alten Muster.
Bevor also wild alle nur erdenklichen Vorsätze Punkt für Punkt aufgelistet werden, sollte man sich klar machen, dass die Auflistung der Masse an Zielen und Plänen nicht immer gleich ein Befreiungsschlag sind. Je voller der Zettel, desto größer der Druck.
In der Ruhe, oder sagen wir in der Fokussierung liegt die Kraft. Warum also nicht einfach einen guten Vorsatz für 2016 fassen, der im Kern das Grundgefühl widerspiegelt, in dem all die kleinen Laster verwurzelt sind. Zielgerichtet und linientreu sein, auch mal von der falschen Route abkommen und in neue Abenteuer starten, aber dem eigenen Weg, den eigenen Werten, Wünschen und Träumen treu bleiben.

Ganz einfach in die Mode übertragen also, alles ist erlaubt: Kariert, gestreift, fein liniert, mit Blockstreifen oder Zickzackmuster, die Linie sorgt für Ordnung und Struktur und ist ein Alleskönner, immer passend, klassisch, sicher und selbstbewusst! In jeder nur erdenklichen Form. Da kann das neue Jahr doch kommen und wir begegnen ihm mit einem guten Vorsatz, nämlich unserer eigenen Linie im modischen und moralischem Sinne treu zu bleiben und ab und zu vom Streifen auch mal ins Zickzack-Muster zu wechseln.

Die schönsten Alleskönner für ein modisches Jahr gibt es hier:
1 Maritimes Longsleeve von Zoe Karssen
2 Cardigan mit Blockstreifen von Vila
3 Grafischer Pullover mit Stehkragen von Vila
4 Pullover mit feinem Gittermuster von Coster Copenhagen
5 Filigraner Ring von By Boe
6/ Alle guten modischen Vorsatz-Begleiter gibt es im zauberhaften Online-Shop About you.
7 Skandinavisch anmutende Stiefelette von Selected Femme

Glänzende Aussichten

22. Dezember 2015

Christmas-Look

Vor einigen Wochen, da dachte man noch, die Weihnachtstage liegen in weiter Ferne, es bleibt noch viel Zeit, um Geschenke zu kaufen, die Wohnung zu schmücken und die ersten Weihnachtskarten zu verschicken. Doch während es sich draußen bei Frühlingstemperaturen ordentlich einregnete sind auch die letzten Dezembertage wie im Sturm vergangen und plötzlich steht Weihnachten, so überraschend wie jedes Jahr, vor der Tür!

Höchste Zeit um die letzten Vorbereitungen zu treffen und das Outfit für die Feiertage zurecht zu legen. Und weil das jedes Jahr zu ratlosen Blicken vor dem Kleiderschrank führt, kommen hier die perfekten Allroundtalente, die nicht nur für die Weihnachtstage, sondern auch perfekt für jede Silvesterfeier geeignet sind!

1 Rundum Sorglos – Goldene Kreolen über Minimarkt
2 Auf Samtpfoten – Kleid mit feinem Glitzermuster von Zara
3 Kuschelig – schlichte Strickjacke von Stefanel
4 Initialien – vergoldete Kette von Jane Konig
5 Halsschmeichler – Schal mit Kaschmir von Belmondo
6 Glanzstück – Silberne Tasche von Kvinna
7 Auf Zack – goldener Ring von Jane Konig
8 Hochstapler – schwarze Stiefelette von Sacha

Winterzeit

25. Oktober 2015

Winterzeit

Wenn die goldene Herbstsonne durch die bunt gefärbten Baumkronen scheint, das Laub die Straßen bedeckt und bei jedem Schritt herrlich raschelt, wenn die Tage kürzer und die gemütlichen Abende zuhause länger werden, dann steht schon bald der Winter vor der Tür.

Nach dem Trubel der letzten Monate gibt es endlich wieder Momente der Ruhe, kleine Auszeiten, bewusste Pausen, um die Gedanken kreisen zu lassen. Wo die Sonne und die Wärme uns im Sommer noch in jeder freie Minute nach draußen gelockt haben, so sorgen die eisige Luft und nasskalte Regentage dafür, dass wir uns endlich wieder Zeit nehmen. Zeit, ein langes Bad zu nehmen, ein gutes Buch zu lesen. Zeit dampfend heißen Tee zu trinken, mit Kuschelsocken auf dem Sofa zu sitzen und zu träumen. Die Gedanken ordnen, die eigenen Wünsche wieder in den Fokus rücken und dankbar sein, für all das, was man im Leben geschenkt bekommen hat.

Die Seele baumeln lassen, die Sorgen vergessen und den Körper entspannen. Es tut gut, sich selbst etwas Gutes zu tun, bewusst etwas Gesundes zu essen, die Haut zu pflegen und den Körper zu erholen. Die schönsten Begleiter und Glücklichmacher, für einen gemütlichen Abend zuhause gibt es hier:

1 Kuschelzeit – Merino Plaid von Tine Ratzer über Minimarkt
2 Teegenuss – Becher mit ikonischem Muster von Marimekko
3 Fühlt sich wie Heimat an – weicher Kuschelpullover von Selected Femme
4 Warme Füße – Pantoffeln mit Lammfell von Ugg über Görtz
5 Streichelzart – verwöhnende Pflege für Körper und Hände, die sinnlich und süß nach Mandeln duftet und an köstliches Marzipan erinnert. Pflegt mit Oliven- und Mandelöl strapazierte und trockene Winterhaut wieder zart. Wunderbar leicht und zum dahinschmelzen von Jeanne en Provence
6 Kerzenschein – Kubus aus Kupfer handgeschmiedet von By Lassen über Lys Vintage
7 Leckereien – Keksdose mit filigranen floralen Illustrationen von Ittala über Connox
8 Organisiert – Ordnung st das halbe Leben. Boxen von Ferm Living
9 Lieblingsbuch – Kluge Gedanken einer faszinierenden Frau. Buch von Lyrikerin Sascha Kalkéko

 

Entenwerder

21. September 2015

rotheburgsort2Zwischen Rothenburgsort und Veddel liegt eine grüne Oase. Der Elbpark Entenwerder ist kein gewöhnlicher Park. Wenn man dort am Ufer der Elbe sitzt und in die Ferne schaut, so schweift der Blick über Kräne und raue Industrielandschaft. Der Park der etwas anderen Art mit seiner subtilen Romantik begeistert seit dem Sommer durch ein neues Café, das auf dem Ponton direkt am Ufer Kultur, Kunst und Kulinarisches nach Rothenburgort bringt und 365 Tage im Jahr zum Verweilen einlädt.
Ein großer goldener Architektur-Pavillon Trost umgeben von Bänken, gemütlichen Stühlen, Blumen- und Kräuterbeeten mitten auf dem Ponton beherbergt aktuell als Ausstellungsraum die Kollektion des Hamburger Traditionslabels Omen, dessen Gründer Thomas Friese Entenwerder zu seinem neuen Herzensprojekt gemacht hat. continue reading

Liebling des Monats

11. September 2015

Kaalee-detail

Unser Liebling des Monats läutet mit warmem Vintage-Gold und ledernen Strukturen den Herbst ein!

Gewinnt eine der tollen Dreiecks-Ketten des Berliner Labels KAALEE, das für nachhaltige Schmuckproduktion steht und sich der aktuell immer stärker werdenden und so wichtigen Slow Fashion Bewegung anschließt.

Handgefertigtes, besondere Unikate und Dinge mit einer eigenen Geschichte rücken immer mehr in den Fokus und erfahren wieder eine besondere Wertschätzung. Ökologische Produktionsbedingungen, nachhaltige Materialien und faire, regionale Fertigung werden immer wichtiger und kleine Labels können sich mit ihren tollen Konzepten und kreativen, innovativen Ideen wieder behaupten. Neben den großen Labels und Kaufhäusern sind nun wieder Einzigartigkeit und ein besonderes Konzept gefragt. Mode bekommt endlich auch bei den Konsumenten wieder mehr Tiefgründigkeit und einen zeitgemäßen Entwicklungsraum.

Header-Kaalee-Schmuck

Der Schmuck von KAALEE, wird aus hochwertigem Naturleder gefertigt. Das Label benutzt dafür vor allem Lederreste, die somit weiterverwertet anstatt entsorgt werden und einen wunderbaren neuen Zweck erfüllen. Jedes Lederfragment hat eine individuelle Struktur, Haptik und Farbverlauf. Die Schmuckstücke sind schlicht, zeitlos in Farbe und Formensprache und verkörpern eine besondere Harmonie.

Ketten-Auswahl-Naalee

Der Labelname KAALEE ergibt sich aus dem Namen der Gründerin Leela Kaarow – ausgesprochen wird der Name kaali. Angefangen als Nähprojekt im Wohnzimmer hat sich KAALEE nach der Gründung im Herbst 2008 innerhalb weniger Jahre als Label für individuelle Accessoires aus Leder etabliert.

Die allgegenwärtige Entwicklung hin zu einer nachhaltigeren Lebensweise und ein bewusster Konsum auch in der Modewelt sind der Gründerin und Designerin besonders wichtig. Im hinteren Teil des Berliner Ladengeschäftes entstehen die besonderen Ketten, Ringe und Ohrstecker. Die Lederstücke werden von Hand ausgeschnitten und -gestanzt und in die Rohlinge gesetzt. Mit jedem Schmuckstück entsteht somit in sorgfältiger Handarbeit ein bedeutsames Unikat und gleichzeitig ein Beitrag zur Nachhaltigkeit.

Weitere Infos zum Label findet ihr im KAALEE Online-Shop, und auf Facebook.

Wir verlosen eine tolle Dreieckskette von KAALEE mit grauem Ledereinsatz. Um zu gewinnen hinterlasst bis zum 18.09. einen Kommentar unter diesem Beitrag und liked Tippy&Tassel und KAALEE auf Facebook. Der Gewinner wird hier bekanntgegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Zarte Bande

22. August 2015

zarte-bandeKühles Silber, edles Gold oder doch lieber warmes Roségold? Ganz nach dem Motto weniger ist mehr, steht bei diesen filigranen und minimalistischen Schmuckstücken das Material im Fokus. Funklende Steine oder Strassdekore sucht man hier vergebens. Die Schmuckstücke sind nicht nur reduziert und klar in Design und Formensprache, sondern auch zeitlos und vielseitig kombinierbar. So dürfen auch gleich mehrere Ringe an die Finger und Ketten um den Hals, denn das schimmernde Edelmetall ist so dezent, dass es auch mal ein bisschen mehr sein darf.

Die cleanen Kreationen findet Ihr im Online-Shop von Silver-Art.

Sommerregen

28. Juli 2015

Sache-Look-1

Wenn im Juli die dunklen Wolken am Himmel aufziehen, es blitzt und donnert und dicke Regentropfen auf die Dächer prasseln, dann hat der Sommer sich kurz eine Auszeit genommen. Wenn die farbenfrohen Blüten und leuchtend grünen Blätter sich unter der Last der Wassertropfen verbiegen und fast den Boden berühren, dann hat der Sommer beschlossen, dass er kurz eine Abkühlung braucht.

sacha-look-5

Und weil der Sommer den Norden und Hamburg besonders mag, schickt er uns immer wieder nasskalte Grüße vorbei! Aber wenn man den Regen hat, dann lernt man ihn zu lieben. Warum also nicht einfach ein kleiner Spaziergang im botanischen Garten im Sommerregen? Passend zum Wetter einfach mal ganz in Schwarz, wer kann das schon im Juli von sich behaupten!

Nubuk Stiefelette / Sacha // Jeans / Zara // Trenchcoat / Mango // Beuteltasche / Kvinna

sacha-look-2

continue reading

Liebling des Monats

22. Juli 2015

Ob skandinavisches Trend-Label oder vielversprechender Design Newcomer: Unser Liebling des Monats ist dieses Mal kein einzelnes Lieblingsteil, sondern ein ganzer Lieblings-Onlineshop!
Edited bietet eine einzigartige Auswahl an exklusiven Marken und Trends. Ob Carin Wester, Wood Wood oder Tibi, von High Fashion Labels bis hin zu jungen Trendsettern und der hochwertigen Eigenmarke Edited the Label – bei all den inspirierenden Marken und Lieblingsteilen kann man sich so gar nicht entscheiden. Insbesondere die besonderen Premium Brands aus den Modemetropolen der Welt vereinen hohe Qualität, einzigartige Mode und die aktuellen Trends!

Wir haben durch den Shop gestöbert und für euch unsere Lieblinge zusammengestellt. Manche davon sind aktuell sogar im Sale, pssst… Also schaut schnell vorbei!

Mustergültig – Kastige Bluse von Carin Wester
Dschungelfieber – Besticktes Sweatshirt von Markus Lupfer
Verspielt – Midi-Rock von Edited the Label
Lässig – Jersey Kleid von Edited the Label
Runde Sache – Sonnenbrille von Le Specs
Geometrisch – Ohrstecker von Elizabeth and James
Umhüllt – Bomberjacke mit Seide von Carin Wester
Schwungvoll – schlichter Sweater mit Fransen von Tibi
Filigran – geschwungener Armreif von Elizabeth and James

Fernweh

30. Juni 2015

Nur noch eine Woche und dann geht es endlich ans Meer, zur Sonne, an endlose Strände und hinein ins glasklare Wasser – Urlaubszeit. Dann heißt es salzige Meeresluft schnuppern, über sagenhafte Obst- und Gemüsemärkte schlendern und sich morgens von den ersten Sonnenstrahlen wach kitzeln lassen!
Ich freue mich auf eine wunderbar erholsame Zeit auf der wunderschönen griechischen Insel Santorini!

Und was ich am liebsten in meinen Koffer packen würde, das seht ihr hier…

1 Sonnenanbeterin – Sonnenbrille des schwedischen Labels Sun Buddies
2 Let’s Swing – Lederweste mit Fransen von Zara
3 Historisch – Sandale im Gladiatorenstil von SachaShoes
4 Patchwork – T-Shirt mit aufgenähter Tasche von Stine Goya
5 Praktisch – Für Sonnencreme, Reisepass und co. Pouch aus Leder von Closed
6 Alles dabei – Bucket Bag aus Canvas und Leder von Mansur Gavriel über Anita Hass
7 Gedankengut – Für Ideen und Gedanken, Notizbuch über Human Empire
8 Meeresblau – Perfektes Basic, Shorts von Monki
9 Zarte Bande – Armband mit filigranen Perlen von Nikki B

 

Leichtigkeit

27. Juni 2015

Bereits im letzten Sommer haben die Espadrilles aus Canvas von Chanel den einstigen Strandbegleiter zum modischen Must-Have ernannt und nun tummeln sich die Modelle in dieser Saison so weit das Auge reicht. Da kann man sich bei all der Auswahl an Espadrilles mit den typischen Bastböden und genähten Säumen ja kaum entscheiden!

Hier kommen unsere Favoriten für einen herrlich bequemen und lässigen Sommer!

1 Grafisch – Espadrilles aus Leder mit schwarz-weißer Sohle von Zign
2 Transparent – Mit Lederkappe und schwarzem Mesh von Akira
3 Blütenpracht – Ornamentale Blüten ranken sich um diesen Espadrille von Tory Burch
4 Schwungvoll – Aus weichem Veloursleder mit lässigen Fransen von Chloé
5 Funkelnd – Mit einer Portion Extravaganz und funkelnder Glitzerkappe von Sacha
6 Teamwork – Espadrilles á la Colorblocking von Lika Mimika
7 Tierisch – Mit wildem Leo Print von Selected Femme

Hochgefühl

12. Juni 2015

hochzeit-collage

Kaum blühen die Blumen und die Sonne kitzelt uns morgens genüsslich wach, da spielen auch die Gefühle verrückt! Der Sommer macht ja bekanntlich so richtig gute Laune und, was gibt es denn Schöneres, als an einem warmen Sommertag gemeinsam mit lieben Menschen den schönsten Tag im Leben zu feiern… Von Mai bis August ist Hochzeitshochsaison und man hüpft von einer traumhaften Hochzeit zur nächsten!

Ob romantisch mit weißen Rosenmeeren, verspielt mit filigranen Blütengestecken oder ganz natürlich mit Zweigen und Wildblumen… den Dekorationsideen sind keine Grenzen gesetzt.
Schön ist, was gefällt…und zwar dem Brautpaar! Nichts desto trotz habe ich heute ein paar kleine Ideen zusammengestellt, für eine ganz besondere und liebevolle Hochzeitsdeko. Mit ein bisschen Witz, Charme und ziemlich viel DIY-Potential!

1. Flatterhaft sind diese hübschen Federn aus Fimo, die kinderleicht mit einem goldenen Edding verziert werden können und für luftig leichte Gefühle am Hochzeitstag sorgen. 2. Nie vergessen, bleibt die Hochzeit mit diesen praktischen und zeitlos schön bedruckten Jutebeuteln, die als tolles Gastgeschenk dienen. 3. Liebe Worte – Damit die Gäste und der Tag immer in Erinnerung bleiben ist ein Gästebuch ein absolutes Muss und, wenn es dabei noch so hübsch aussieht… 4. Danke sagen auf dezente und stilvolle Art mit dieser Letterpress Karte von Milia-druckt! 5. Gute Laune und die schönsten Erinnerungsfotos sind Fotoboxen die beste Investition mit jeder Menge Spaß-Faktor! 6. Probier’s mal mit… Exotischem! Obst ist nicht nur lecker und gesund, die Farbenpracht ist auch wunderbar zum Dekorieren geeignet! 7. Zusammen ist man weniger allein: Für gute Laune und skandinavischen Designcharme sorgt das Hoptimisten-Brautpaar! Seit ihrer ersten Gestaltung im Jahr 1968 sorgen die kleinen Muntermacher für gute Laune. Die Sonderedition des Klassikers ist wunderbar authentisch und bestimmt ganz im Sinne des Erfinders Gustav Ehrenreich. Die Hoptimisten werden noch immer in Dänemark produziert und designt und sind nicht nur ein wunderbares Dekoteam auf Hochzeitstorte und Co., sondern auch ein quietschvergnügtes Geschenk für das frisch gebackene Brautpaar! continue reading

Sommerlaune

7. Juni 2015

gewinnspiel

Ich mag den Juni, weil der Sommer noch so sanft ist… weil die gute Laune, Lächeln und ganz viel Freude endlich wieder die Straßen füllen…weil es fast jedes Wochenende einen Flohmarkt gibt… weil man schlendert, entdeckt und das Leben da draußen endlich wieder so richtig genießt! Weil man in Cafés sitzt und Eiskaffee mit ganz viel Sahne trinkt, auch wenn man dabei an den Bikini denkt, der zuhause wartet…weil man die warmen Mäntel und Pullis in den Keller und die unterste Schublade des Kleiderschrankes verbannt…weil es endlich Erdbeeren, Pfirsiche, Melonen gibt und zwar die richtig guten! Weil die Sonne, das Rauschen der Blätter und die Wärme einfach gute Laune machen und sagen “jetzt ist Zeit zum glücklich sein!”

Ich mag den Juni, weil ich im Juni Geburtstag habe und, weil dieser Monat mit ganz viel positiven Gefühlen verbunden ist. Ich habe seit dem letztem Jahr einen neuen Vorsatz: Ich wünsche mir zum Geburtstag nur noch Momente, Erlebnisse, etwas Persönliches, Besonderes, etwas Gemeinsames, etwas, das verbindet und Erinnerungen schafft! Ein Geschenk ist doch dann am schönsten, wenn es zeigt, dass der Schenkende sich mit dem Geburtstagskind beschäftigt hat und ein Geschenk gewäht hat, das irgendwie passt, das ganz persönlich ist, das zeigt “schau mal, wie gut ich dich kenne”. Das sind die schönsten Geschenke…

Erinnert ihr euch an die hübschen Schmuckstücke von Koshikira, die ich euch hier bereits vorgestellt habe?

Ein ganz besonderes und persönliches Geschenk ist nämlich z.B. auch ein solches handgefertigtes Schmuckstück. Einzigartige Unikate sind in Zeiten der Produktvielfalt ein kleines Symbol der Ruhe. Eine Rückbesinnung auf das Wesentliche und die dahinterstehende ganz besondere Handwerkskunst.

Und, weil der Juni also so ein schönes Monat ist und ich meinen Geburtstag auch ein bisschen mit euch feiern möchte, verlose ich heute die zauberhafte Karma Kette von Koshikira mit kleinem goldenen Anhänger, der garantiert für gute Schwingungen sorgt und bei allen Entscheidungen Glück bringen soll!

kette-karma

Was ihr tun müsst um zu gewinnen?
Hinterlasst hier einen Kommentar und erzählt mir, was ihr am Juni mögt. Den Gewinner gebe ich hier bekannt. Teilnehmen könnt ihr bis zum 15.06.2015.

Besucht doch mal die Facebookseite von Koshikira! Dort erfahrt ihr immer als Erstes, wenn es eine tolle neue Kreation oder ein ganz besonderes Unikat gibt! Diese Achat Ohrringe, sind doch auch absolut zauberhaft, oder?

auswahl koshikira

In freundlicher Zusammenarbeit mit Koshikira

Sommerkind 2.0

2. Juni 2015

Wie schnell die Zeit vergeht….
Kaum fangen die ersten Blumen an zu blühen und die kahlen Bäume hüllen sich in grünes Blätterwerk, schon ist auch schon wieder Juni und wir freuen uns auf einen tollen Sommer mit vielen schönen Stunden, entspannendem Meeresrauschen und heißem Sand unter den Füßen.

Auch, wenn ich weder eine Wasserratte noch eine hitzebeständige Sonnenanbeterin bin freue ich mich natürlich auch auf die ersten heißen Sommertage und den lang herbeigesehnten Sommerurlaub.

Bis dahin gibt es ein paar Geburtstagswunsch-Ideen – lauter schöne Dinge, die glücklich machen! Mein Favorit sind die zeitlosen und verspielten Ohrringe von other Stories, die passen immer…

1 Runde Sache – Zarte Ohrringe mit Kugelanhänger von & other Stories
2 In der Waffel – Lieblingskette von Malaika Raiss
3 Multitasking – Extralanges Ladekabel mit Textilmantel von MCord
4 Fruchtig – Große Ananas Liebe frönen mit diesem Druck via Etsy
5 Gesprenkelt – Edles Notizbuch von Papiertigre
6 Limitiert – Ciaté Nagellack Olivia Palermo Edition
7 Hochkarätig – Sonderedition in Roségold von Caran d’Ache

Verkettung

1. Juni 2015

Die Tage rasen, ein Thema jagt das andere, es bleibt kaum Zeit sich selbst zu sortieren, immer weiter, die Verkettung unzähliger Dinge, Einflüsse und Gedankengänge. Zur Ruhe kommen, sich konzentrieren auf ein Thema, ein Objekt, ein Ding, einen Gedanken. Nicht schnell schnell, sich Zeit nehmen kann manchmal gar nicht so einfach sein!

Meine neue Lieblingskette…Filigran, dezent glänzend, das Licht spiegelt sich in den feinen Facetten der bunten Glassteine. Wie eine abstrakte, feine Biene ruhen die aneinandergereihten Schmucksteine, in edel vergoldetes Silber gefasst, um den Hals der Trägerin. Ein Zeichen von Individualität, nonverbale Kommunikation, Zugehörigkeit und Ausdruck von Wünschen und Sehnsüchten.

Die Schmuckstücke von Sabrina Dehoff spiegeln ganz wunderbar ein starkes Gefühl unseres vorherrschenden Zeitgeistes wider. Sie sind mit ihren funkelnden, geschliffenen Glassteinen so wahnsinnig zerbrechlich, die filigranen Formen, die spitz zulaufenden Anhänger und die tropfenförmigen Dekore strahlen eine sensible Verletzlichkeit aus. Die funkelnde Pracht ist Schutz und Schmuck zugleich und zeigt die Sehnsucht, nach Ruhe, nach einem harmonischen Leben und nach Tagträumen, ganz weit Weg von den Konventionen des Alltags. Ausbrechen und davon fliegen…

Neben den zarten Ketten mit den funkelnden Anhängern gibt es auch die rechteckig geformten Ringe mit den glasklaren Schmucksteinen von Sabrina Dehoff im Valmano Onlineshop. Neben klassischen Schmuckstücken, edlen Verlobungsringen, aktuellen Trendmarken und neuen Schmucklabels gibt es bei Valmano auch meine Lieblingsuhr von Daniel Wellington – ein zeitloser Klassiker. Ob verspielt, opulent, filigran, schlicht oder massiv – hier kannst du durch das Sortiment stöbern. continue reading

Flatterhaft

24. Mai 2015

Der Sommer wird weiß! Und das wissen wir bereits seitdem Sneaker und Co. als auffällige Weißmacher bereits im Frühjahr die Regale geschmückt haben. Dass auch Röcke, Kleider und Blusen in hellen Tönen von Offwhite bis Nude diesen Sommer unverzichtbar sind, beweisen die zarten und leichten Stoffe der verspielten 70′s Blusen, Shirts mit Lochmuster und Maxikleider mit filigranen Spitzeneinsätzen. Ob Häkelmuster, florale Spitzendekore, Fransen oder Stickereien – herrlich verträumt und mädchenhaft überzeugen diese neuen Lieblingsteile mit strahlender Eleganz – in Weiß!

1 Lichtgeschwindigkeit – galaktischer Stilbruch zum romantischen Kleid – Kette mit Raketenanhänger von Malaika Raiss.
2 Blütenpracht – Häkelkleid mit großen Blüten von H&M Trend
3 Durchblick – Runde Brille mit Schiltpattoptik von Miu Miu
4 Transparenz – Fließendes Kleid mit Spitzeneinsatz von &otherStories
5 Klassiker – feminine Bluse mit Lochmuster von Chloé
6 Fingerspiel – filigrane Ringe vergoldet von Maria Black
7 Verwickelt – verspieltes Wickelkleid im Kimono-Look von Ganni
8 Hochstapler – Plateau Sandalette im 70′s Look von Cox
9 Betont – Verspielte Bluse mit betonter Taille von Zara

Liebling des Monats

1. April 2015

Herz- und Kopfnote: Unser Liebling des Monats passt zum Duft des Frühlings, der dank erster Sonnenstrahlen und den munter sprießenden Blüten und Knospen die graue Winterstadt wieder ergrünen lässt und momentan die Luft erfüllt.
Wer Patrick Süskinds “Das Parfüm” gelesen hat, erinnert sich bestimmt an das verträumte Städtchen Grasse, die Wiege der Parfümherstellung. An die Gassen und die Beschreibung der schweren, wogenden Duftwolken, die dort die Häuser und Straßen umhüllten.
Die Tradition der französischen Parfümherstellung und Bewahrung feiner Düfte, die die Nuancen der Früchte, Blüten und Kräuter aus der Provence enthalten und rein auf natürlicher Basis ohne Parabene nach alten Rezepturen hergestellt werden, pflegt die französische Marke Jeanne en Provence seit 1978.
Fruchtig-frischer Apfel, zarte Rose oder betörender Lavendel, die dezenten Duftnoten lassen von weiten Feldern, lauen Sommerabenden und den verschlafenen Gässchen von Grasse träumen…

Frohsinn

6. März 2015

Shades-of-Grey-Frühling

Grau, Grau Grau, von Shades of Grey bis hin zur Wettervorhersage für die kommenden Tage. Der Himmel ist grau, die Stimmung, die noch im Wintertief stecken geblieben ist und sich nach Wärme, gute Laune und Leichtigkeit sehnt, ist es zeitweilig ebenfalls.
Ein paar sonnig warme Strahlen Lebensfreude hat uns dann zum Glück das letzte Wochenende beschert und versprochen: Der Frühling kommt – ganz bald bestimmt!
Bis dahin heißt es sich weiterhin einlullen in kuschelige Lagen, auch hier wie passend, im zeitlosen Alleskönner auf der Farbpalette – Grau! Und natürlich ein bisschen Sonne aus diesen Bildern mitnehmen. Zurücklehnen, Augen schließen und träumen…

frühlingssonneDass der Trend sich immer stärker zum Weniger ist Mehr entwickelt, dass klare Schnitte, cleane Formen und reduzierte Farben und Oberflächen, in einer Zeit in der es immer trubeliger zugeht und die Informations- und Gegenstandsflut immer größer wird, mehr und mehr in den Fokus rücken, ist nicht neu. Dennoch freue ich mich immer wieder über die so wunderbar unserem Zeitgeist und unserer Sehnsucht nach Beruhigung, nach Überschaubarkeit und Klarheit entsprechenden Kollektionen, die auch diese FS Saison bereits sehnsüchtig aber dabei herrlich unaufgeregt und verhalten auf uns warten. continue reading

Liebling des Monats

3. März 2015

ikat mantel

Nachdem der Februar so voller Ereignisse war, dass noch nicht einmal unser Liebling des Monats ein bisschen Zeit bekommen hat, gibt es unser März-Highlight dieses Mal sogar schon zum Monatsanfang!
Kuschelig und in hellem Offwhite, macht der extralange Oversize-Cardigan von Zara mit dem kontrastierenden, grafisch interpretierten Ethno-Muster, Lust auf helle Frühlingsfarben. Toll finden wir ihn Ton in Ton zur weißen Hose und hellem Shirt. Schlicht, pur und elegant und fast ein bisschen indianisch wirkt unser neuer Lieblingsmantel! Wir freuen uns auf eine Saison mit klaren Formen, puristischen Farben, eleganten Basics und einer großen Prise Lässigkeit.

Bilder via Zara.com

Umrahmt

1. März 2015

junique-flamingo

Verspielte Illustrationen, grafische Drucke oder plakative Motive. Die Auswahl an Stilen und Gestaltungsformen ist im neuen Onlineshop Juniqe, der wie eine digitale Galerie aufgebaut ist, so vielseitig wie ein buntes Potpourri. Erst Anfang 2014 öffnete die Online-Galerie ihre Pforten und verbucht schon jetzt nach gerade mal einem Jahr am E-Commerce Markt horrende Erfolge.

Grund dafür ist das einzigartige und spannende Konzept, das hinter Juniqe steckt und in Zeiten  von Produktvielfalt und Massenware eine Marktlücke mit Liebe zum Detail gefüllt hat. Eine sorgfältig kuratiere Auswahl an künstlerischen Arbeiten von jungen Kreativen und internationalen Künstlern bietet illustrative Arbeiten zu erschwinglichen Preisen an.

morgan-kendall-postkarten-tierillustration

Das Besondere: Das Konzept von Juniqe setzt ebenfalls auf Nachhaltigkeit, denn alle Produkte werden erst nach Bestellung produziert und mit jedem Kauf kann man einen internationalen Künstler fördern und unterstützen und einen kleinen Teil abhaben von der großen Kunst. Sorgfältig gerahmt und mit Passepartouts versehen, wirken die Arbeiten besonders hochwertig und können sofort an die Wand gebracht oder auf Sideboard und Co. in Szene gesetzt werden.

Ob also als Prints für die Wand, auf Shirts, Technikhüllen oder Wohnaccessoires, die Illustrationen haben alle eine ganz persönliche Handschrift. Spannende Künstler aus der ganzen Welt kreieren neue Impulse und Motive, die Juniqe so farbenfroh und vielseitig machen. Eine neue Kunsterfahrung, die zeigt, wie inspirierend auch bezahlbare Kunst sein kann.

Morgan-kendall-Postkarten-Design

Meine Lieblingskünstlerin auf Juniqe ist übrigens die in Atlanta lebende Morgan Kendall, die ich euch hier bereits vorgestellt habe. continue reading