Letzte-Minute-Verpackung

24. Dezember 2012

Ohohoh statt hohoho: Heiligabend nach 14 Uhr, alle Geschäfte geschlossen. Und das Geschenkpapier ist verbraucht/wurde komischerweise versäumt zu kaufen. Mit ein bisschen Findigkeit lassen sich aber doch alle Geschenke noch verpacken.

Was ihr braucht:

1. Geschenkband, liegt bestimmt noch vom letzten Jahr in einer Schublade.
2. Masking tape, am besten farblich passend. Sonst gehen auch noch weitere Geschenkbänder.
3. Zeitung, kann man zur Not auch aus fremden Papiertonnen “ausleihen”.

Außerdem: Das Übliche – Schere und Tesafilm.

Wie man ein Geschenk einpackt wisst ihr ja. Sucht euch eine Seite der Zeitung aus, die euch gefällt. Vielleicht nicht unbedingt die doppelseitige Aldi-Werbung. In überregionalen Zeitungen findet man manchmal auch große Anzeigen von Cartier, Louis Vuitton…

Wenn ihr das Geschenk in Papier eingeschlagen habt, schaut wo die Streifen von dem Klebeband am hübschesten aussehen. Nehmt so viele wie ihr wollt und ordnet sie versetzt an, mit Überschneidungen… Zum Schluss noch das Schleifchen aus Band aufkleben oder festbinden.

Wer etwas mehr Zeit/Lust/Papier und Bänder hat, kann auch mal hier vorbeischauen für mehr Ideen.

So kann das ganze aussehen, wenn ihr fertig seid.

Tassel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>