Schlafenszeit

8. August 2018

Wer hätte gedacht, dass uns dieses Jahr auch in Hamburg ein solcher Traumsommer erwartet. Sonnenschein über Wochen und das in der Hansestadt, die uns zuletzt einen Sommer voller Regen bescherte. Doch wer genauso hitzeempfindlich ist wie ich, der wird in den letzten Tagen, in denen die Temperaturen auf bis zu 36°C geklettert sind auch ganz schön geflucht haben. Denn so schön die sonnigen Tage im Freien auch sind, sobald das Thermometer immer weiter in die Höhe steigt und man nachts bei den hohen Temperaturen nicht schlafen kann, muss man sich schon einige Tricks überlegen, damit der Sommer nicht zur schlafraubenden Angelegenheit wird. Also Fenster auf, die Bettwäsche auf Sommer umstellen und auch in Sachen Schlafanzug ein par einfache Tricks  beachten, die dem nächtlichen Herumwälzen ein Ende bereiten!

Meine Favoriten:
Nachthemd fein gestreift von H&M
Leichte Shorts mit Spitze von Hunkemöller
Seidentop in Petrolblau von Intimissimi
Schafhirt mit Miffy-Print von H&M

Sommerliche Looks im Schlaf
Das Schöne am Sommer ist und bleibt ja, dass wir endlich all unsere Lieblingskleider, Blusen und Shorts wieder aus dem Schrank holen können und den ganzen Tag im Freien verbringen können! Doch wenn die Temperaturen auch nachts nicht abkühlen, dann sollte man insbesondere bei Bettwäsche und Pyjama darauf achten, dass diese für heiße Sommermonate geeignet sind.

Beim Schlafengehen solltet ihr also nicht nur auf luftig-leichte und atmungsaktive Bettwäsche achten, vielmehr solltet ihr auch in Pyjamas schlafen, die an euren Schlafgewohnheiten angepasst und bei den Temperaturen besonders atmungsaktiv und leicht im Material sind.

Die aktuellen Trends  für erholsame Nächte
Besonders schön für die Nacht sind verspielte Stilrichtungen. Plakative Botschaften, Motive oder farbenfrohe Muster setzten auf Shirts und Tops Akzente. Besonders luftig für den Sommer machen sich Baumwolle und Leinen mit blumigen Prints. Die beiden Sommerstoffe sind nicht nur atmungsaktiv, sondern können auch viel Feuchtigkeit aufnehmen und wirken in der Nacht kühlend.

Neben floralen Designs, Spitze und Verzierungen, zieren auch geometrische Muster die neuen Schlafanzüge: Kreise, Linien und Dreiecke wirken modern und futuristisch. Ihr seht also, was das Design angeht gibt es Pyjamas in allen Variationen.Doch einen optimalen Pyjama zeichnet nicht nur sein Design aus.

Weich, flauschig, und pflegeleicht zu jeder Jahreszeit
Zunächst einmal solltet ihr außerdem darauf achten, dass sich das Material des Pyjamas einfach reinigen lässt. Bei Baumwolle ist das kein Problem, bei Seide und Leinen wird es schon etwas schwieriger. Wichtig ist, dass der Stoff nachts eure Körpertemperatur reguliert. Im Sommer braucht ihr vor allem luftdurchlässige Stoffe, die auch Feuchtigkeit schnell aufnehmen und wieder nach außen abgeben können.

Im Winter hingegen könnt ihr dann natürlich wieder auf eure kuscheligen Pyjamas aus Frottee, Flanell und co. setzen. Die speichern im Winter die Wärme und sorgen dafür, dass ihr auch bei eisigen Temperaturen nicht friert. Ich empfehle hier auch immer eine Materialmischung mit Viskose und einem geringen Polyesteranteil, die dafür sorgen, dass die Kleidung länger hält und die Form auch nach mehrmaligem Waschen beständig bleibt.

Der perfekte Schnitt für einen erholsamen Schlaf
Zudem ist es wichtig, dass der Schnitt eures Pyjamas gemütlich, weit und elastisch ist. Achtet darauf, dass Hosenbeine und Ärmel nicht allzu eng an Ihrem Körper anliegen. Das schränkt eure Bewegungsfreiheit im Schlaf ein und sorgt dafür, dass ich unruhig schlaft oder sogar nachts aufwacht. Wenn ihr bei hohen Kragen oder drückenden Elementen empfindlich seid, verzichtet auf Kragen oder sonstige Applikationen wie Taschen oder Aufnäher.

Ob schlicht und klassisch mit Karomuster, verspielt mit schönen Prints  oder romantisch mit Spitze und transparenten Details! Ich habe euch meine Favoriten für einen erholsamen Schlaf zusammengestellt. Ich selbst bin ein großer Fan von klassischen Pyjamas mit Hose und Hemd im gleichen Muster und schönen Knöpfen!

PS: Knöpfe auf der Brust können vor allem für Bauchschläfer störend sein.

* Dieser Beitrag ist im Rahmen einer Kooperation mit vergüteter Linkplatzierung entstanden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>