Fernweh

30. Juni 2015

Nur noch eine Woche und dann geht es endlich ans Meer, zur Sonne, an endlose Strände und hinein ins glasklare Wasser – Urlaubszeit. Dann heißt es salzige Meeresluft schnuppern, über sagenhafte Obst- und Gemüsemärkte schlendern und sich morgens von den ersten Sonnenstrahlen wach kitzeln lassen!
Ich freue mich auf eine wunderbar erholsame Zeit auf der wunderschönen griechischen Insel Santorini!

Und was ich am liebsten in meinen Koffer packen würde, das seht ihr hier…

1 Sonnenanbeterin – Sonnenbrille des schwedischen Labels Sun Buddies
2 Let’s Swing – Lederweste mit Fransen von Zara
3 Historisch – Sandale im Gladiatorenstil von SachaShoes
4 Patchwork – T-Shirt mit aufgenähter Tasche von Stine Goya
5 Praktisch – Für Sonnencreme, Reisepass und co. Pouch aus Leder von Closed
6 Alles dabei – Bucket Bag aus Canvas und Leder von Mansur Gavriel über Anita Hass
7 Gedankengut – Für Ideen und Gedanken, Notizbuch über Human Empire
8 Meeresblau – Perfektes Basic, Shorts von Monki
9 Zarte Bande – Armband mit filigranen Perlen von Nikki B

 

Leichtigkeit

27. Juni 2015

Bereits im letzten Sommer haben die Espadrilles aus Canvas von Chanel den einstigen Strandbegleiter zum modischen Must-Have ernannt und nun tummeln sich die Modelle in dieser Saison so weit das Auge reicht. Da kann man sich bei all der Auswahl an Espadrilles mit den typischen Bastböden und genähten Säumen ja kaum entscheiden!

Hier kommen unsere Favoriten für einen herrlich bequemen und lässigen Sommer!

1 Grafisch – Espadrilles aus Leder mit schwarz-weißer Sohle von Zign
2 Transparent – Mit Lederkappe und schwarzem Mesh von Akira
3 Blütenpracht – Ornamentale Blüten ranken sich um diesen Espadrille von Tory Burch
4 Schwungvoll – Aus weichem Veloursleder mit lässigen Fransen von Chloé
5 Funkelnd – Mit einer Portion Extravaganz und funkelnder Glitzerkappe von Sacha
6 Teamwork – Espadrilles á la Colorblocking von Lika Mimika
7 Tierisch – Mit wildem Leo Print von Selected Femme

Lesestoff

20. Juni 2015

Der Taschen Verlag ist einer der größten und bekanntesten Verlage für Kataloge, Bücher und limitierte Bände aus den Bereichen Kunst, Mode, Musik und Architektur und begeistert mit immer neuen Kooperationen und Veröffentlichungen. Umso schöner ist es, dass wir hier in Hamburg einen eigenen kleinen Taschen Store haben, der zum Stöbern und Träumen einlädt.

Ob bildgeballte Blätterwerke über die Kostümgeschichte seit dem Mittelalter, feinfühlige Portraits der beeindruckensten Künstler unserer Zeit, oder atemberaubende Inszenierungen aus Architektur und Fotografie – jedes Buch lädt zum Blättern, Entdecken und Verweilen ein.

Für laue Sommerabende, gemütlich Nachmittage auf dem Balkon und erholsame Stunden in der Sonne hat Taschen den besten Lesestoff im großen Sommersale zusammengestellt. Vom 25.–28. Juni gibt es nun in den TASCHEN Stores und auf Taschen.com 50–75% Rabatt auf Ausstellungsstücke und Mängelexemplare aus den Sparten Design, Fotografie, Architektur und Kunst. Beim #TASCHENsalefie Social-Media-Contest kann man Bücher im Wert von bis zu 10000€ gewinnen. Also nichts wie hin in die fabelhafte Bücherwelt von Taschen.

Hochgefühl

12. Juni 2015

hochzeit-collage

Kaum blühen die Blumen und die Sonne kitzelt uns morgens genüsslich wach, da spielen auch die Gefühle verrückt! Der Sommer macht ja bekanntlich so richtig gute Laune und, was gibt es denn Schöneres, als an einem warmen Sommertag gemeinsam mit lieben Menschen den schönsten Tag im Leben zu feiern… Von Mai bis August ist Hochzeitshochsaison und man hüpft von einer traumhaften Hochzeit zur nächsten!

Ob romantisch mit weißen Rosenmeeren, verspielt mit filigranen Blütengestecken oder ganz natürlich mit Zweigen und Wildblumen… den Dekorationsideen sind keine Grenzen gesetzt.
Schön ist, was gefällt…und zwar dem Brautpaar! Nichts desto trotz habe ich heute ein paar kleine Ideen zusammengestellt, für eine ganz besondere und liebevolle Hochzeitsdeko. Mit ein bisschen Witz, Charme und ziemlich viel DIY-Potential!

1. Flatterhaft sind diese hübschen Federn aus Fimo, die kinderleicht mit einem goldenen Edding verziert werden können und für luftig leichte Gefühle am Hochzeitstag sorgen. 2. Nie vergessen, bleibt die Hochzeit mit diesen praktischen und zeitlos schön bedruckten Jutebeuteln, die als tolles Gastgeschenk dienen. 3. Liebe Worte – Damit die Gäste und der Tag immer in Erinnerung bleiben ist ein Gästebuch ein absolutes Muss und, wenn es dabei noch so hübsch aussieht… 4. Danke sagen auf dezente und stilvolle Art mit dieser Letterpress Karte von Milia-druckt! 5. Gute Laune und die schönsten Erinnerungsfotos sind Fotoboxen die beste Investition mit jeder Menge Spaß-Faktor! 6. Probier’s mal mit… Exotischem! Obst ist nicht nur lecker und gesund, die Farbenpracht ist auch wunderbar zum Dekorieren geeignet! 7. Zusammen ist man weniger allein: Für gute Laune und skandinavischen Designcharme sorgt das Hoptimisten-Brautpaar! Seit ihrer ersten Gestaltung im Jahr 1968 sorgen die kleinen Muntermacher für gute Laune. Die Sonderedition des Klassikers ist wunderbar authentisch und bestimmt ganz im Sinne des Erfinders Gustav Ehrenreich. Die Hoptimisten werden noch immer in Dänemark produziert und designt und sind nicht nur ein wunderbares Dekoteam auf Hochzeitstorte und Co., sondern auch ein quietschvergnügtes Geschenk für das frisch gebackene Brautpaar! continue reading

Sommerlaune

7. Juni 2015

gewinnspiel

Ich mag den Juni, weil der Sommer noch so sanft ist… weil die gute Laune, Lächeln und ganz viel Freude endlich wieder die Straßen füllen…weil es fast jedes Wochenende einen Flohmarkt gibt… weil man schlendert, entdeckt und das Leben da draußen endlich wieder so richtig genießt! Weil man in Cafés sitzt und Eiskaffee mit ganz viel Sahne trinkt, auch wenn man dabei an den Bikini denkt, der zuhause wartet…weil man die warmen Mäntel und Pullis in den Keller und die unterste Schublade des Kleiderschrankes verbannt…weil es endlich Erdbeeren, Pfirsiche, Melonen gibt und zwar die richtig guten! Weil die Sonne, das Rauschen der Blätter und die Wärme einfach gute Laune machen und sagen “jetzt ist Zeit zum glücklich sein!”

Ich mag den Juni, weil ich im Juni Geburtstag habe und, weil dieser Monat mit ganz viel positiven Gefühlen verbunden ist. Ich habe seit dem letztem Jahr einen neuen Vorsatz: Ich wünsche mir zum Geburtstag nur noch Momente, Erlebnisse, etwas Persönliches, Besonderes, etwas Gemeinsames, etwas, das verbindet und Erinnerungen schafft! Ein Geschenk ist doch dann am schönsten, wenn es zeigt, dass der Schenkende sich mit dem Geburtstagskind beschäftigt hat und ein Geschenk gewäht hat, das irgendwie passt, das ganz persönlich ist, das zeigt “schau mal, wie gut ich dich kenne”. Das sind die schönsten Geschenke…

Erinnert ihr euch an die hübschen Schmuckstücke von Koshikira, die ich euch hier bereits vorgestellt habe?

Ein ganz besonderes und persönliches Geschenk ist nämlich z.B. auch ein solches handgefertigtes Schmuckstück. Einzigartige Unikate sind in Zeiten der Produktvielfalt ein kleines Symbol der Ruhe. Eine Rückbesinnung auf das Wesentliche und die dahinterstehende ganz besondere Handwerkskunst.

Und, weil der Juni also so ein schönes Monat ist und ich meinen Geburtstag auch ein bisschen mit euch feiern möchte, verlose ich heute die zauberhafte Karma Kette von Koshikira mit kleinem goldenen Anhänger, der garantiert für gute Schwingungen sorgt und bei allen Entscheidungen Glück bringen soll!

kette-karma

Was ihr tun müsst um zu gewinnen?
Hinterlasst hier einen Kommentar und erzählt mir, was ihr am Juni mögt. Den Gewinner gebe ich hier bekannt. Teilnehmen könnt ihr bis zum 15.06.2015.

Besucht doch mal die Facebookseite von Koshikira! Dort erfahrt ihr immer als Erstes, wenn es eine tolle neue Kreation oder ein ganz besonderes Unikat gibt! Diese Achat Ohrringe, sind doch auch absolut zauberhaft, oder?

auswahl koshikira

In freundlicher Zusammenarbeit mit Koshikira

Sommerkind 2.0

2. Juni 2015

Wie schnell die Zeit vergeht….
Kaum fangen die ersten Blumen an zu blühen und die kahlen Bäume hüllen sich in grünes Blätterwerk, schon ist auch schon wieder Juni und wir freuen uns auf einen tollen Sommer mit vielen schönen Stunden, entspannendem Meeresrauschen und heißem Sand unter den Füßen.

Auch, wenn ich weder eine Wasserratte noch eine hitzebeständige Sonnenanbeterin bin freue ich mich natürlich auch auf die ersten heißen Sommertage und den lang herbeigesehnten Sommerurlaub.

Bis dahin gibt es ein paar Geburtstagswunsch-Ideen – lauter schöne Dinge, die glücklich machen! Mein Favorit sind die zeitlosen und verspielten Ohrringe von other Stories, die passen immer…

1 Runde Sache – Zarte Ohrringe mit Kugelanhänger von & other Stories
2 In der Waffel – Lieblingskette von Malaika Raiss
3 Multitasking – Extralanges Ladekabel mit Textilmantel von MCord
4 Fruchtig – Große Ananas Liebe frönen mit diesem Druck via Etsy
5 Gesprenkelt – Edles Notizbuch von Papiertigre
6 Limitiert – Ciaté Nagellack Olivia Palermo Edition
7 Hochkarätig – Sonderedition in Roségold von Caran d’Ache

Verkettung

1. Juni 2015

Die Tage rasen, ein Thema jagt das andere, es bleibt kaum Zeit sich selbst zu sortieren, immer weiter, die Verkettung unzähliger Dinge, Einflüsse und Gedankengänge. Zur Ruhe kommen, sich konzentrieren auf ein Thema, ein Objekt, ein Ding, einen Gedanken. Nicht schnell schnell, sich Zeit nehmen kann manchmal gar nicht so einfach sein!

Meine neue Lieblingskette…Filigran, dezent glänzend, das Licht spiegelt sich in den feinen Facetten der bunten Glassteine. Wie eine abstrakte, feine Biene ruhen die aneinandergereihten Schmucksteine, in edel vergoldetes Silber gefasst, um den Hals der Trägerin. Ein Zeichen von Individualität, nonverbale Kommunikation, Zugehörigkeit und Ausdruck von Wünschen und Sehnsüchten.

Die Schmuckstücke von Sabrina Dehoff spiegeln ganz wunderbar ein starkes Gefühl unseres vorherrschenden Zeitgeistes wider. Sie sind mit ihren funkelnden, geschliffenen Glassteinen so wahnsinnig zerbrechlich, die filigranen Formen, die spitz zulaufenden Anhänger und die tropfenförmigen Dekore strahlen eine sensible Verletzlichkeit aus. Die funkelnde Pracht ist Schutz und Schmuck zugleich und zeigt die Sehnsucht, nach Ruhe, nach einem harmonischen Leben und nach Tagträumen, ganz weit Weg von den Konventionen des Alltags. Ausbrechen und davon fliegen…

Neben den zarten Ketten mit den funkelnden Anhängern gibt es auch die rechteckig geformten Ringe mit den glasklaren Schmucksteinen von Sabrina Dehoff im Valmano Onlineshop. Neben klassischen Schmuckstücken, edlen Verlobungsringen, aktuellen Trendmarken und neuen Schmucklabels gibt es bei Valmano auch meine Lieblingsuhr von Daniel Wellington – ein zeitloser Klassiker. Ob verspielt, opulent, filigran, schlicht oder massiv – hier kannst du durch das Sortiment stöbern. continue reading

Flatterhaft

24. Mai 2015

Der Sommer wird weiß! Und das wissen wir bereits seitdem Sneaker und Co. als auffällige Weißmacher bereits im Frühjahr die Regale geschmückt haben. Dass auch Röcke, Kleider und Blusen in hellen Tönen von Offwhite bis Nude diesen Sommer unverzichtbar sind, beweisen die zarten und leichten Stoffe der verspielten 70′s Blusen, Shirts mit Lochmuster und Maxikleider mit filigranen Spitzeneinsätzen. Ob Häkelmuster, florale Spitzendekore, Fransen oder Stickereien – herrlich verträumt und mädchenhaft überzeugen diese neuen Lieblingsteile mit strahlender Eleganz – in Weiß!

1 Lichtgeschwindigkeit – galaktischer Stilbruch zum romantischen Kleid – Kette mit Raketenanhänger von Malaika Raiss.
2 Blütenpracht – Häkelkleid mit großen Blüten von H&M Trend
3 Durchblick – Runde Brille mit Schiltpattoptik von Miu Miu
4 Transparenz – Fließendes Kleid mit Spitzeneinsatz von &otherStories
5 Klassiker – feminine Bluse mit Lochmuster von Chloé
6 Fingerspiel – filigrane Ringe vergoldet von Maria Black
7 Verwickelt – verspieltes Wickelkleid im Kimono-Look von Ganni
8 Hochstapler – Plateau Sandalette im 70′s Look von Cox
9 Betont – Verspielte Bluse mit betonter Taille von Zara

Liebling des Monats

1. April 2015

Herz- und Kopfnote: Unser Liebling des Monats passt zum Duft des Frühlings, der dank erster Sonnenstrahlen und den munter sprießenden Blüten und Knospen die graue Winterstadt wieder ergrünen lässt und momentan die Luft erfüllt.
Wer Patrick Süskinds “Das Parfüm” gelesen hat, erinnert sich bestimmt an das verträumte Städtchen Grasse, die Wiege der Parfümherstellung. An die Gassen und die Beschreibung der schweren, wogenden Duftwolken, die dort die Häuser und Straßen umhüllten.
Die Tradition der französischen Parfümherstellung und Bewahrung feiner Düfte, die die Nuancen der Früchte, Blüten und Kräuter aus der Provence enthalten und rein auf natürlicher Basis ohne Parabene nach alten Rezepturen hergestellt werden, pflegt die französische Marke Jeanne en Provence seit 1978.
Fruchtig-frischer Apfel, zarte Rose oder betörender Lavendel, die dezenten Duftnoten lassen von weiten Feldern, lauen Sommerabenden und den verschlafenen Gässchen von Grasse träumen…

Frohsinn

6. März 2015

Shades-of-Grey-Frühling

Grau, Grau Grau, von Shades of Grey bis hin zur Wettervorhersage für die kommenden Tage. Der Himmel ist grau, die Stimmung, die noch im Wintertief stecken geblieben ist und sich nach Wärme, gute Laune und Leichtigkeit sehnt, ist es zeitweilig ebenfalls.
Ein paar sonnig warme Strahlen Lebensfreude hat uns dann zum Glück das letzte Wochenende beschert und versprochen: Der Frühling kommt – ganz bald bestimmt!
Bis dahin heißt es sich weiterhin einlullen in kuschelige Lagen, auch hier wie passend, im zeitlosen Alleskönner auf der Farbpalette – Grau! Und natürlich ein bisschen Sonne aus diesen Bildern mitnehmen. Zurücklehnen, Augen schließen und träumen…

frühlingssonneDass der Trend sich immer stärker zum Weniger ist Mehr entwickelt, dass klare Schnitte, cleane Formen und reduzierte Farben und Oberflächen, in einer Zeit in der es immer trubeliger zugeht und die Informations- und Gegenstandsflut immer größer wird, mehr und mehr in den Fokus rücken, ist nicht neu. Dennoch freue ich mich immer wieder über die so wunderbar unserem Zeitgeist und unserer Sehnsucht nach Beruhigung, nach Überschaubarkeit und Klarheit entsprechenden Kollektionen, die auch diese FS Saison bereits sehnsüchtig aber dabei herrlich unaufgeregt und verhalten auf uns warten. continue reading

Liebling des Monats

3. März 2015

ikat mantel

Nachdem der Februar so voller Ereignisse war, dass noch nicht einmal unser Liebling des Monats ein bisschen Zeit bekommen hat, gibt es unser März-Highlight dieses Mal sogar schon zum Monatsanfang!
Kuschelig und in hellem Offwhite, macht der extralange Oversize-Cardigan von Zara mit dem kontrastierenden, grafisch interpretierten Ethno-Muster, Lust auf helle Frühlingsfarben. Toll finden wir ihn Ton in Ton zur weißen Hose und hellem Shirt. Schlicht, pur und elegant und fast ein bisschen indianisch wirkt unser neuer Lieblingsmantel! Wir freuen uns auf eine Saison mit klaren Formen, puristischen Farben, eleganten Basics und einer großen Prise Lässigkeit.

Bilder via Zara.com

Umrahmt

1. März 2015

junique-flamingo

Verspielte Illustrationen, grafische Drucke oder plakative Motive. Die Auswahl an Stilen und Gestaltungsformen ist im neuen Onlineshop Juniqe, der wie eine digitale Galerie aufgebaut ist, so vielseitig wie ein buntes Potpourri. Erst Anfang 2014 öffnete die Online-Galerie ihre Pforten und verbucht schon jetzt nach gerade mal einem Jahr am E-Commerce Markt horrende Erfolge.

Grund dafür ist das einzigartige und spannende Konzept, das hinter Juniqe steckt und in Zeiten  von Produktvielfalt und Massenware eine Marktlücke mit Liebe zum Detail gefüllt hat. Eine sorgfältig kuratiere Auswahl an künstlerischen Arbeiten von jungen Kreativen und internationalen Künstlern bietet illustrative Arbeiten zu erschwinglichen Preisen an.

morgan-kendall-postkarten-tierillustration

Das Besondere: Das Konzept von Juniqe setzt ebenfalls auf Nachhaltigkeit, denn alle Produkte werden erst nach Bestellung produziert und mit jedem Kauf kann man einen internationalen Künstler fördern und unterstützen und einen kleinen Teil abhaben von der großen Kunst. Sorgfältig gerahmt und mit Passepartouts versehen, wirken die Arbeiten besonders hochwertig und können sofort an die Wand gebracht oder auf Sideboard und Co. in Szene gesetzt werden.

Ob also als Prints für die Wand, auf Shirts, Technikhüllen oder Wohnaccessoires, die Illustrationen haben alle eine ganz persönliche Handschrift. Spannende Künstler aus der ganzen Welt kreieren neue Impulse und Motive, die Juniqe so farbenfroh und vielseitig machen. Eine neue Kunsterfahrung, die zeigt, wie inspirierend auch bezahlbare Kunst sein kann.

Morgan-kendall-Postkarten-Design

Meine Lieblingskünstlerin auf Juniqe ist übrigens die in Atlanta lebende Morgan Kendall, die ich euch hier bereits vorgestellt habe. continue reading

Naturfreund

15. Februar 2015

DSCF2127Klar und reduziert, schlicht in der Form, geradlinig und formvollendet. Zeitlose Designklassiker begeistern mit nie aus der Mode kommendem Minimalismus. Bei der immer größer werdenden Produktvielfalt und Flut neuer Artikel auf dem Markt wird eine Rückbesinnung auf schlichte, ruhige und in sich stimmige Dekorationsobjekte immer präsenter. Keine Schnörkel, sondern puristische Funktionalität und der Fokus auf Materialeigenschaften und die Wirkung von Formen, machen die Produkte dieser Fotostrecke so besonders. Sie alle sind Objekte mit Geschichte, ganz besondere Stücke, die eine lange Designgeschichte in sich tragen und dadurch einzigartig werden.

DSCF2092

Kupfer und Holz – auf den ersten Blick klare Gegensätze und doch zwei sich so nahe stehende Naturmaterialen, die für zeitlose Eleganz stehen und in Kombination miteinander ein harmonisches Gesamtbild ergeben. Sie erschaffen in Ihrer Ursprünglichkeit und der aus der Natur entsprungenen Materialität eine natürliche und beruhigende Atmosphäre. Zusammen befinden sie sich stets in der Schwingung zwischen Kontrast und Fusion. Das eher kühl konnotierte Metall, mit der warmen Kupfernuance und die spannend strukturierten Oberflächen des Holzes. Glatt und rau, glänzend und matt, eben und strukturiert, kalt und warm, ein wunderbares Spiel der Gegensätze…….. continue reading

Ruhepol

6. Februar 2015

reduziertes design

Schon wieder über einen Monat ist es her, der letzte Beitrag schon wieder ein weiter Ferne! Zeit, dass habe ich in den letzten Monaten wiedermal besonders gelernt, ist etwas ganz ganz Kostbares. Wenn man den ganzen Tag damit verbringt sich mit Produkten auseinanderzusetzen, Modethemen zu besprechen und neue Konzepte auszuarbeiten, was natürlich sehr viel Spaß macht, dann ist man eben am Ende des Tages glücklich und froh, den Bildschirm im Büro zu lassen und von der digitalen Welt in den eigenen kleinen Cocon zurückzukommen. Ein gutes Buch, ein tolles Essen, ein erfüllendes Telefonat mit Familie oder Freunden, je knapper die Zeit wird desto mehr weiß man sie zu schätzen und für die Schönen und wichtigen Dinge zu nutzen.

Nichts desto trotz ist der Blog noch immer ein ganz großes Herzstück und wird wieder mehr gepflegt – versprochen!

Schlichtes Design, klare Formen, Funktionalität und unverfängliches Anpassungsvermögen, wenn es um Interior und die Dekoration in der Wohnung geht, dann sind diese schlichten und  geradlinigen Helferlein die neuen Lieblinge in der Kategorie “Weniger ist Mehr”.
Und da bekanntlich ja in der Ruhe die Kraft liegt, ist die Rückbesinnung auf natürliche Materialien, reduzierte Grundformen und klare Designstrategien nach einem stressigen Tag und einem vollen Kreativkopf, die beste Medizin, um Zuhause anzukommen.

1 Leuchtmittel – Schneid Pirum Pendelleuchte via Connox
2 Ordnungshelfer – Stoffkorb mit grafischem Muster von Ferm Living via Minimarkt
3 Kuschelfaktor – Graues Strickplaid mit Perlmuster von H&M Home
4 Wunderbär – Spielzeugklassiker von Kay Bojesen via Lys Vintage
5 Hochstapler – Pocketregal Weiss von Nisse Strinning via Lys Vintage
6 Blätterwerk – Wohnideen von Stefanie Luxat via Callwey Verlag
7 Gekrönt – Hexagon Vase aus Messing von Ferm Living
8 Behütet – Isolierkanne in Grau von Selton via Ambiente Direct

Liebling des Monats

7. Januar 2015

Gutes Timing: Pünktlich zum Saison-Auftakt sorgt unser Liebling des Monats für einen munter machenden Frische-Kick, der ganz bestimmt jeden Winter-Blues vertreibt.
Die knallblaue Bucket Bag von Whistles ist nicht nur ein absoluter Eyecatcher, sie begeistert auch mit funktionalem und schlichten Design und einer gekonnten Lässigkeit.

Das Londoner Label setzt auf zeitloses, modernes Design, das sowohl mit herausragender Qualität als auch mit Liebe zum Detail begeistert. Klassische Schnitte, trendunabhängige Basics, geradlinige Formen und eine schlichte Farbgestaltung machen die Kollektion so einzigartig und wunderbar entspannt!

Wir setzen alle Segel auf Blau und die Mini Onslow Bag auf garantiert auf unsere Wunschliste!
Weitere Farben und noch jede Menge tolle Sale Artikel gibt es im WHISTLES Onlineshop.

Neuland

4. Januar 2015

Unbekanntes Neuland sind die Pre-Spring Kollektionen, die so langsam in den Onlineshops eintrudeln und frischen Wind um die roten Sale Banner brausen lassen, zwar nicht, trotzdem gibt es einige Highlights, die vergangene Modezeiten aufleben lassen und ein bisschen Retro Revival versprühen. Zarte Kleider, luftig-leichte Stoffe, Schluppenblusen und Flared Jeans bringen ein Stück feminine Lässigkeit der 70er Jahre mit sich und begeistern mit fließenden Silhouetten und neuer Weiblichkeit. Lange Kleider, Midi-Röcke und weicher Strick sorgen für elegante Bequemlichkeit. Reduzierte Formen und klare, weite Schnitte setzen auf Clean Chic: Skandinavisch, lässig und schlicht im Design.

Muster-Kontraste, Metallic-Akzente, Fransen, Troddeln, lässige Mom-Jeans und schlichte Mäntel, hier kommen die schönsten It-Pieces für den Start in die neue Saison:

1 Frohnatur: Leder Sandale mit farbigen Tassels im Ethno-Look von Isabel Marant via Mytheresa
2 Durchblick: Transparente Organza Bomberjacke mit Metallic Applikationen von Malene Birger
3 Zeitreise: romantisch-verspielt mit betonter Taille, floralem Muster und bestickten Cut-Out Details von Zimmermann via Net-a-Porter
4 Gute Basis: Ein bequemes Multitalent ist diese Mom-Jeans von Monki via Asos
5 Drei in Eins: Envelope-Cut, Fransen-Trageriemen und Kupfer-Metallic, diese Tasche vereint drei Trends im Miniformat! Von House of Cases via Edited
6 Feinarbeit: Filigrane Ringe mit kleinen Kugeln von &otherStories
7 Kontrastreich: Markante Blockstreifen treffen auf verspieltes Tupfenmuster. Seidenbluse im androgynen Cut von Stine Goya

Goldig

28. November 2014

 

10_Gold_Heart_pink_jpg_1280x1024_crop-center_q85

Am Sonntag ist erster Advent, die Fenster fangen an zu leuchten, die Weihnachtsmärkte öffnen ihre Pforten und Tannebäume und Lichtermeere verzaubern die Fußgängerzone mit idyllischer Weihnachtsstimmung.
Geschenke werden gekauft und liebevoll verpackt! Plötzlich darf es überall glitzern und funkeln, Schleifenbänder werden gekräseult, Geschenkanhänger gebastelt und es duftet nach frisch gebackenen Vanillekipferln.

Die Wohnung wird behangen, Adventskalender tummeln sich und eine Kerze nach der anderen bringt die Zeit bis Weihnachten zum Leuchten!

Dezente und stilvolle Weihnachtsstimmung am Schreibtisch verbreiten diese liebevoll gestalteten Wallpaper der amerikansichen Grafik und Letterpress Designerin Chelsea Shukov von Sugarpaper. Wem die wunderbaren Wallpaper genauso gefallen wie mir, der sollte unbedingt im Onlineshop und auf dem Blog vorbei schauen, dort gibt es kostenlose Wallpaper Downloads und ein schimmerndes Sortiment aus Notitzbüchern, Postkarten und co. die mit feiner Handarbeit begeistern!

 01_Hello_Darling_jpg_1280x1024_crop-center_q85

Bilder via sugarpaper.com

Feinarbeit

7. November 2014

Filigranes Blätterwerk, zarte Dekore oder opulente Edelsteine – die Kreationen von Schmuckdesignerin Carmen bezaubern mit Details.
Handgefertigt werden die einzigartigen Schmuckstücke im Koshikira Atelier in der Hamburger Speicherstadt. Carmen ist studierte Kommunikationsdesignerin und hat ihre Liebe zu Edelsteinen, Metallen und filigraner Handarbeit zu ihrem Traumberuf gemacht.

Dass ganz viel Freude, Herzblut und Liebe in ihren Arbeiten steckt, das merkt man jedem einzelnen Schmuckstück an. Verschlungene Linien, zarte Blätter, verspielte Vögel oder matte, geschliffene Edelsteine, jedes Schmuckstück ist durch feine Handarbeit und die edlen Materialien ein kleines Kunstwerk. Vom Design über die Fertigung bis zur Gestaltung der Verpackung, jeder Arbeitsschritt bekommt die Aufmerksamkeit die ihm gebührt und am Ende stehen dann geschichtsträchtige Schmuckstücke, feminin, elegant und mit ganz viel Liebe zum Detail, die nur darauf warten mit Erinnerungen und Erlebnissen aufgeladen zu werden. Von Ohrringen, über Ketten, Ringe und zarte Goldanhänger mit Initialen, im zauberhaften Shop von Koshikira hat man die Qual der Wahl.

Alle Schmuckstücke findet ihr im Onlineshop von Koshikira.

 

Winterblues

4. November 2014

Während die Modefreunde sich am herbstlichen November Wetter und der wohlig-warmen Herbstsonne erfreuen, kämpft der Einzelhandel mit Prozente-Aktionen, Gutscheinen und Rabatten um die Umsätze. Die einen lieben ihn, die anderen ärgern sich über die lauen Temperaturen! Warmfutter und co. bleiben im Schrank während die Trends für Herbst / Winter 2014 ausgeführt werden. Vom Chelsea, bis zum Slip-On und Sneaker, Casual Chic mit sportlichem Touch!

Anbei also ein kleiner Überblick der schönsten I-Tüpfelchen für diesen Herbst und den kommenden Winter: Lederne Augenschmeichler mit besonderen Details, groben Sohlen, von klassisch bis extravagant.

1 Nimm 3: Cut-Out, Absatz mit Marmor Finish und spitze Leistenform. Trend-Stiefelette von Miista
2 Kleine Herrenschnürer. Monks mit Haferlasche und Kontrastsohle von AGL
3 Die “It-Stiefelette” der Blogger Fraktion – Jensen Boots von Acne Studios
4 Sporty Chic: Lederne Sneaker von Nike
5 Gummistiefel Revival. Marmoriertes Modell von Hunter
6 Slip-On mit Material-Kontrast und Tupfenmuster von Marc by Marc Jacobs via TheCorner
7 Metallic trifft auf Chunky Sole. 90er Liebe mit glänzender Optik von Miista

Gaumenglück

19. Oktober 2014

Ob Bücher, Zeitschriften, Workshops oder Online Ratgeber. Gesunde Ernährung hat sich nach und nach zum Lifestyle Trend gemausert. Es wird geplant, kontrolliert und “bewusst” eingekauft und gegessen was das Zeug hält. Ob nun Vegan, Vegetarisch oder Frutarisch, was zuvor noch als Öko belächelt wurde ist zur allgegenwärtigen Selbstverständlichkeit geworden. Die Gründe für die Ernährung mit strikten Richtlinien sind verschieden. Moralisch, ökologisch oder gesundheitlich weichen tierische Produkte von der Speisekarte. Dabei kommt mehr und mehr die Frage auf, wie gesund die vermeintlich gesunde Ernährung denn schlussendlich eigentlich wirklich ist. Kann es gesund sein, auf natürliche Grundnahrungsmittel wie Milch, Eier, Jogurt und Käse zu verzichten?
Ist der Trend “Ernährung” zur neuen Religion, zur Sinngebung im Alltag geworden, zur politischen Protestbewegung, die sich Produktionsbedingungen, Tierhaltung und Preisdumping widersetzt?

Fakt ist, nicht nur Restaurants, auch Supermärkte, Cafés und der Bäcker von nebenan haben erkannt, welch großes Ausmaß die Achtsamkeit für die eigene Ernährung erreicht hat. Nichts desto trotz bleibt die Frage offen, ob die vegane Ernährung ausgewogen, gesund und letztlich zufriedenstellend ist – denn das Schönste am Essen ist doch der Genuss, den man ganz wunderbar mit regionalen Produkten, mit und ohne Fleisch haben kann!

Trotzdem habe ich mich doch irgendwie auch gefreut heute mal ein veganes Rezept auszuprobieren – um Vorurteile abzulegen.
Hier also ein gar nicht mal so übler lauwarmer Apfelkuchen mit Ahornsirup.

225g Dinkelmehl
75g brauner Zucker
1Pkt. Vanillezucker
4TL Backpulver
6EL Öl (Soja oder Sonnenblume)
250ml Wasser
4EL Ahornsirup
Zimt
3 Äpfel, geschält und gewürfelt

Alle Zutaten miteinander verrühren. Den Teig in eine flache mit Backpapier ausgelegte Form geben. Die Äpfel darauf verteilen. Mit Zimt und etwas braunem Zucker bestreuen. Bei 180 Grad ca. 30-45 min in den Ofen. Danach kurz abkühlen lassen, mit Ahornsirup beträufeln – und vegan genießen!

Punktlandung

30. September 2014

Wenn Tradition auf Moderne trifft, dann entstehen meistens wunderbar aufregende, neue Impulse und Dinge, die Blickwinkel eröffnen, Schönes entstehen lassen und Altes in neuen Kontexten bewahren. So auch bei der in Atlanta lebenden Künstlerin Morgan Kendall. Ihre Passion ist die Fotografie. Magische Polaroids, verwunschen, verschwommen und von zarten Farbschleiern überzogen, wirken wie aus märchenhaften Träumen entsprungen und erschaffen kleine, surreale Welten, in denen Augenblicke und Momente zur Ewigkeit werden.

Mit unaufgeregter Sensibilität wird jedes Polaroid zu einem Erinnerungsstück, wie ein Tagebuch in dem Szenen und Gedanken vergangener Tagträume festgehalten werden. Die zufällige Unperfektheit der Fotos, die Kratzer, Flecken und Farbverläufe umkreisen, wie gewollt, die Motive der einzelnen Bildwelten.

Neben ihrer Liebe zur Fotografie, beschäftigt sich Morgan Kendall mit filigranen Zeichnungen. Ihre Illustrationen verbinden traditionelle Zeichenkunst mit moderner Grafik. Genau wie ihre Polaroids besitzen auch die Tierzeichnungen eine sanfte Wärme und viel Liebe zum Detail. Die Kombination der schwarz-weiß Zeichnungen mit der klaren, farbigen Geometrie des Kreises lässt die Zeichnungen lebendig werden, macht sie aufregend und facettenreich.

Die tollen Illustrationen von Morgan Kendall sind hier zu erwerben.

Bilder via www.morgankendallart.com

Aufgemöbelt

28. September 2014

wäscherei Kopie

Wenn man das Möbelhaus “Die Wäscherei” im Norden Hamburgs betritt ist man erstmal überrumpelt. Wie in einer barocken Wunderkammer tummeln sich dort auf Tischen und Regalen Objekte und Kuriositäten verschiedenster Herkunft. Gestapelt, platziert und dekoriert machen sie den Eingangsbereich des unkonventionellen Möbelhaus zur aufregenden Schatzkammer. Hier glänzt es, da blitzt es und moderne Designhighlights treffen auf alte Klassiker. Von der Kupfervase bis zum drahtigen Kleiderbügel, vom Vintage Bett bis zum knallroten Masters Chair von Kartell, das Sortiment ist alles andere als unspektakulär. Während andere bekannte Möbelhäuser und  hippe Einrichtungs-Boutiquen mit Minimalismus und skandinavischem Design den Trends hinterher eilen, setzt die Wäscherei auf Tradition – und die zahlt sich aus. Denn das das abwechslungsreiche und spannende Stöbern durch die unzähligen Abteilungen sorgt immer wieder für Überraschungen und begeistert nicht nur die Hamburger.

Die Wäscherei findet ihr hier: Mexikoring 27-29, Hamburg

Glücksgriff

1. September 2014

camel-trend

Realität und virtuelle Welten prallen tagtäglich aufeinander. Print und Digital Magazine balancieren zwischen Konkurrenz und Symbiose und auch die stationären Geschäfte bekommen schon seit längerer Zeit mehr und mehr Konkurrenz durch aus dem Boden sprießende Online Shops. Zahlreiche Modeketten haben schon lange erkannt, dass eine Verknüpfung des stationären Geschäftes mit einer digitalen Einkaufsmöglichkeit nicht nur sinnvoll, sondern unerlässlich ist, denn der Online Shopping Markt boomt.

Die Vielfalt der Onlineshops ist dabei schier unerschöpflich. Die digitalen Welten bieten alles und noch mehr. Sie machen das Einkaufen zum entspannten Stöbern, keine Hektik und kein Chaos, keine Menschenmassen, sondern übersichtlich strukturierte Kategorien, Produktbilder und zahlreiche Inspirationsquellen, vom virtuellen Stylebrater bis zum Trendmagazin. Das Sortiment und Angebot erfüllt dabei fast jeden Kundenwunsch. Man braucht nicht mehr lange zu suchen und findet sich in den modern gestalteten Shops schnell zurecht. Auch bei FashionID, einem der neuen großen Onlineshops für Mode und Accessoires, ist die Auswahl groß und im Sortiment für jeden Geschmack etwas dabei. Von Young Fashion Brands bis hin zu Premium Marken, in den digitalen Modehäusern wird die Suche nach dem perfekten Lieblingsteil zum Kinderspiel!
Doch eins fehlt den virtuellen Themenwelten: Nämlich der Kontakt, die sinnliche Erfahrung und Haptik der Produkte. Fotos und Zoom-Mechanismen ermöglichen zwar eine genauste Analyse des neuen Trendkleides, eine Auseinandersetzung mit Form, Farbe und Material ist jedoch nicht möglich. Onlineshops eröffnen ein neues Kaufverhältnis, sie vereinfachen viel, sparen Zeit und bieten eine Menge Ideen und Inspiration, aber reduzieren dabei die natürliche sinnliche Wahrnehmung, die Auseinandersetzung mit Qualität, Handarbeit, Techniken, Schnitten und Materialien.

Was brauchen die Stores von heute, um sich dem florierenden und trendigen Onlineshop-Markt anzupassen oder ihm gar mit neuen Konzepten entgegenzutreten und das Einkaufserlebnis im Laden wieder zu etwas Besonderem zu machen… Zeitgemäße Stores müssen überzeugen durch Design, Konzept und Gestaltung, durch Individualität, Authentizität, eine angenehme Atmosphäre, durch die Verknüpfung von Online und Offline, die dem Kunden ein möglichst vereinfachtes Einkaufen, in dem immer unübersichtlich werdenden Modemarkt, ermöglicht. Läden müssen spannend sein, außergewöhnlich oder doch einfach ganz schlicht, ruhig und irgendwie sinnlich erfahrbar…

Oben einer der Trends für den Herbst – Erdtöne von Braun bis Camel. Im Onlineshop von Fashion ID bin ich fündig geworden und habe einige Lieblingsteile, von Damenjacken, Pullovern, bis hin zu wilden Leo-Booties, passend zum Trend zusammengestellt.

Sommerpause

19. August 2014

Gerade weht ein eisig kalter Wind durch Hamburg und wer geglaubt hat, er könne seine Lieblingssandale noch bis in den August hinein tragen, der wurde in den letzten Tagen von zahlreichen Regenschauern und einem Wetter, das weder T-Shirt- noch Shorts- tauglich ist, eines besseren belehrt.

Es scheint, als hätte sich pünktlich zum Eintreffen der neuen Herbst/Winter Kollektionen auch das Wetter einfach schon in den Herbst verabschiedet. Vielleicht hat es sich einfach genauso wie ich in all die wunderbaren Lieblingsteile verliebt, die bereits überall an den Kleiderstangen baumeln. Über flauschige Grobstrickpullover, zarte Seidenblusen in gedeckten, fast melancholischen Farben, bis hin zur nicht ganz so überraschenden Trendfarbe des Herbstes – Schwarz. Hier kommen ein paar der textilen Glücklichmacher, die alle etwas ganz Besonders an sich haben.

1 Transparente Kontraste: zarte Spitze trifft auf abstrakten Orientteppich-Print von Lala Berlin.
2 Nimm 3: Hier gibt es drei Trends in einer Bluse – melancholisches Violett, Karo-Muster und Schmuckstein-Dekor von By Malene Birger.
3 Wallnuss, Mandel oder Vanillekipferl: Oversize Rollkragen Pullover in süßlichem Pastell von Zara.
4 Qualität trifft Zeitlosigkeit: Winterstiefelette mit goldenem Statement Reißverschluss von Ludwig Goertz.
5 Beflügelnde Kooperation: Ohrringe von Jungdesigner Marc Alary für J.Crew.
6 Goldtropfen auf schwarzem Grund- Hose aus Viskose mit funkelnden Metallic Punkten von Stine Goya.

Heimspiel

15. August 2014

Der Umzug in eine neue Wohnung oder ein großer Renovierungsplan für das Wohnzimmer stehen vor der Tür und vor lauter Einrichtungstipps und Living-Magazinen, weiß man oft sogar nicht wo man zuerst schauen soll. Zum Glück gibt es jetzt homify. Das übersichtlich und stilvoll gestaltete Online Portal vereint Architektur, Innenausstattung, Raumkonzepte, Living- Produkte und Expertenportraits zu einem Ort für Kreativität und Inspiration.

Tischler, Innenarchitekten, Küchenplaner oder Designer – jeder kann sich und seine Produkte und Projekte im Portal präsentieren und von anderen Nutzern gefunden werden. So findet jeder genau die Lösung für seinen individuellen Wohnwunsch. Neben modernen Bildwelten und Ideen rund ums Dekorieren, Einrichten und Gestalten im eigenen Homify Online-Magazin, geben die Redakteure tolle Tipps und Impulse für die eigenen vier Wände und jede Wohnsituation – egal, ob 1-Zimmer Wohnung, Hausboot, Atelier oder Souterrain.

Jeder Nutzer kann auf homify seine eigenen Bilder hochladen, um sie mit anderen zu teilen, oder einfach nach Zimmern und Stilen geordnet durch die zahlreichen Bilder stöbern und sich überlegen, wie wohl das neue Wohnzimmer gestaltet werden könnte. Spannende Materialien, wie Marmor, Holz und Metall eröffnen neue Raumkonzepte und vereinen Wohnen und Design. Von der extravaganten Pendelleuchte, dem komfortablen Ecksofa bis zum Teppich mit geometrischem Muster, die Bildwelten zeigen neue Spielräume für die eigenen Ideen auf und präsentieren unzählige Kombinationsmöglichkeiten.

Wer nun also Lust bekommen hat mal wieder die Möbel zu verschieben, neue Wohnexperimente zu wagen oder einfach ein paar Gute-Laune-Wohnideen anschauen möchte, der sollte schnell bei homify vorbei schauen.

Bilder via homify.de

Tropisch

23. Juni 2014

ananas

Lust auf ein bisschen tropisches Sommer-Feeling? Na dann schaut doch mal in unserem Dawanda Shop vorbei. Dort gibt es handgefertigte Siebdrucke, die jede Wand und Wohnung ein bisschen schöner machen! Wenn es draußen also mal so gar nicht sonnig aussieht und bei dir auch alles schief zu laufen scheint, dann ist hier unser Mantra: On a bad day there is always ananas!

Gerade ist es übrigens so eisig kalt hier und ein frostiger Wind pfeift um die Fenster, dass ich doch tatsächlich die Heizung hochgedreht habe, also auf 1, es ist ja schließlich Sommer!

Bücherwelt

11. Juni 2014

taschen

Wenn hundertseitiges Blätterwerk auf edles Interieur und eine jegliches Zeitgefühl verschlingende Atmosphäre trifft, dann befindet man sich in der wohl schönsten Boutique Hamburgs. Dem TASCHEN Store auf der Bleichenbrücke. Massive Holzblöcke und schwarze Regale mit goldenen Dekoren beherbergen unzählige Bücher über Mode, Kunst, Architektur, Fotografie, Interior und alles was das Leben lebenswert macht!

Inspirierend, berauschend und begeisternd: Wenn man den Store mit der hohen Glasfront betreten hat, ist man erstmal verschwunden – aufgesogen für unbestimmte Zeit. Kunsthistorisch, zeitgenössisch, avantgardistisch oder postmodern, das Bücherwerk erstreckt sich von handsignierten, limitierten Kunsteditionen bis hin zu themenbezogenen Sammelbänden über die bekanntesten Künstler der letzten Jahrhunderte, modische Zeitalter und berühmte Architektur. Jeder Bildband schafft es dabei gleichermaßen zu fesseln und mit seinen hochwertigen Bildern, die man sonst in dieser Komposition selten zu Gesicht bekommt, zu begeistern. Die Bücher von TASCHEN sind eine Ode an die Schönheit der Kunst, der Kultur und an die menschlichen Kreativität, eine Reise durch vergangene und aktuelle Bildwelten.

Taschen Sale

Es lohnt sich also nicht nur viel Zeit und Neugier mit in den ein wenig versteckten Store zu bringen, sondern auch ein paar starke Helfer und ein bisschen mehr Budget, weil man sich bei all den großartigen Covern, die sich Buchrücken an Buchrücken auf den Tischen tummeln, so gar nicht entscheiden kann, welches man nur mit nach Hause nehmen soll. Umso schöner ist es, dass im TASCHEN Store gerade die Sale Saison eingeläutet wurde und man wunderbare Schnäppchen machen kann! Vom 26. bis 28. Juni gibt es dort auf ausgewählte Exemplare bis zu 75% Rabatt, also nichts wie hin!

Bilder: Taschen.com

Kleiderzeit

10. Juni 2014

Sommerkleider

Endlich gibt es mal wieder ein kleines Lebenszeichen vom Schreibtisch, der in den letzten Wochen zum Stundenverschlinger, Kopfzumqualmenbringer und Bücherstapellagerort geworden ist! Da hier gerade die Sonne mit gefühlten 35 Grad durch die Fenster knallt, ist an Kopfarbeit und effektives Lesen, Reflektieren und Schreiben so gar nicht zu denken. Eine kleine Ablenkung gibt es daher in Form all dieser hübschen Sommerkleider, die der Hitze dann doch einen Pluspunkt verleihen – einen kleinen!

1 Kurz, bequem und praktisch. Graues Jersey Kleid von Selected Femme
2 Mit abstraktem Palmenprint in der Farbe von frischem Erdbeereis von Lala Berlin
3 Boho Chic mit Bandeau von H&M
4 Maxikleid mit Schlitzen und floraler Stickerei von Oui
5 Weites Seidenkleid mit Wabenmuster von Stine Goya
6 Maritimes Streifenkleid aus Leinen von Oui
Hintergrund: Harlekin Tapete von Fermliving

Sommerkind

20. Mai 2014

happy-birthday

Jedes Jahr aufs Neue denke ich mir: Nein, dieses Jahr habe ich so gar keine Wünsche zum Geburtstag, mir fällt absolut nichts ein, was ich noch gebrauchen könnte und dann… 2 – 3 Wochen vor dem schönsten Tag im Jahr, fallen mir ganz plötzlich unzählige Dinge ein, die ich zwar nicht unbedingt brauche, aber zu denen ich doch irgendwie nicht Nein sagen würde, wenn jemand damit an meinem Geburtstag um die Ecke käme. Auch wenn es noch einige Wochen bis dahin sind, habe ich schon mal ein paar schöne Lieblingsgeschenke zusammengestellt. Diese Woche also unsere Lieblingsteile á la Geschenkespecial!

1 Das französische Label Emile Henry hat zauberhafte Quiche und Clafoutis Formen aus Keramik in sommerlichen Sorbet-Tönen.
2 Kristina Krogh ist Grafikkünstlerin und setzt in ihren Arbeiten verschiedene Materialien und Texturen in geometrische Formen. Dieses Werk mit dem Titel Greenmelting ist zum Dahinschmelzen…
3 Duftet nach einem Rosengarten – Roses de Chloé.
4 Lippenstift in Nude hier N° 55 Icône von Chanel Rouge Coco.
5 Lange schon angehimmelt und noch immer nicht gekauft Ring von Maria Black. Gibt es sogar in Größe S/M (50), bei meiner Mini-Ringgröße von 49 ganz schön nah dran!

Mairegen

12. Mai 2014

hh-oberhafenhh-oberhafen-3 oberhafen

Mitte Mai, da erwartet man selbst im regnerischen Hamburg so langsam ein bisschen Sommergefühle. Aber leider prasselten stattdessen dicke Tropfen vom Himmel und ein eiskalter Wind wehte ununterbrochen um die frostigen Ohren. Das Ergebnis: Erkältet im Mai, ganz und gar nicht schön! Aufheitern können da nur diese wohl am “allerglücklichstenmachenden Schuhe”… Während ich mich nun wieder mit einer Tasse Tee ins Bettchen verkrümle, hier ein paar Fotos im Frühlingsregen am schönen und abenteuerlichen Hamburger Oberhafen.

Regenschirm Marc by Marc Jacobs // Pistol Boots Acne Studios beides via my-wardrobe.
Jeans Acne Studios // Mantel Karstadt // Pullover COS // Bluse Asos

Thanks to my-wardrobe.com

continue reading